Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Rohstoffe von Bergbauunternehmen und Minengesellschaften aus aller Welt
 
Bayfield Ventures Corp. bohrt 10,5 m mit 3,44 g/t Gold und 29,16 g/t Silber in der neuen südöstlichen Entdeckungszone auf dem Burns Block im Gebiet Rainy River (Northwestern Ontario)
Vancouver (British Columbia). Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV; FWB: B4N) (das „Unternehmen") freut sich, zusätzliche Untersuchungsergebnisse der Explorationen im Anfangsstadium im östlichen Teil des Burns Blocks bekannt zu geben. Das zu 100 % unternehmenseigene Gold-Silber-Projekt Burns Block befindet sich im Gebiet Rainy River in Northwestern Ontario, unmittelbar östlich und auf dem Streichen von Rainy River Resources' (TSX: RR) Gold-Silber-Lagerstätte mit mehreren Millionen Unzen.

Goldzonen im Gebiet Rainy River: http://www.bayfieldventures.com/i/pdf/RR-Gold-Zones.pdf

Eine mächtige Scherzone ist zurzeit Gegenstand von Explorationen im Anfangsstadium, und diese Zone scheint die östliche Streichenerweiterung der Gold-Silber-Hauptzone ODM17 darzustellen, die Rainy Rivers Lagerstätte und Bayfields hochgradige Gold-Silber-Zonen 600 bis 700 Meter weiter westlich beherbergt.

In dieser Pressemitteilung werden die Untersuchungsergebnisse der mineralisierten Abschnitte von vier Bohrlöchern gemeldet, die in den ersten Phasen von Bayfields Bohrprogramm 2012 auf dem Konzessionsgebiet Burns abgeschlossen wurden. Das zurzeit gebohrte Bohrloch, RR12-5, ist ein Ausfallbohrloch von RR12-3, das 30 Meter weiter östlich gebohrt wurde, um die potenzielle seitliche Erweiterung dieses neuen Entdeckungsgebiets zu erproben.

Die in dieser Pressemitteilung dargebrachten Untersuchungsergebnisse zeigen deutlich, dass eine starke Goldmineralisierung auf einem umfassenden Gebiet vorkommt – sowohl neigungsabwärts als auch entlang des Streichens, im Osten des Burns Blocks.


Highlights:

• Gold- und Silberabschnitte von mehreren Gramm wurden im Rahmen der Phase-1-Bohrungen im südöstlichen Teil des Burns Blocks, der eine neue Entdeckungszone darstellt, durchschnitten.

• Das erste Bohrloch eines 100 Meter weiter südlich angelegten Ausfallbohrzauns im neuen Entdeckungsgebiet, RR12-3, ergab 10,5 Meter mit 3,44 g/t Gold und 29,16 g/t Silber, einschließlich 3,7 Meter mit 7,71 g/t Gold und 52,40 g/t Silber.

• Die Mineralisierung wurde in einer 50 bis 60 Meter mächtigen Scherzone, einer Serizit-Kieselerde-Alteration und einer Grundmetall-Sulfid-Mineralisierung mit mehreren Metallen gefunden.

• Die Bohrlöcher RR12-1 und RR12-2 wurden neigungsaufwärts von RR12-3 gebohrt und ergaben geringere Gold- und Silberwerte, was bestätigt, dass die Goldgehalte im östlichen Teil des Konzessionsgebiets neigungsabwärts steigen.


Erörterung der Explorationen im Anfangsstadium im Osten des Burns Blocks:

Die Bohrergebnisse in der nachfolgenden Tabelle beinhalten zwei Bohrlöcher, die beim ursprünglichen Entdeckungsbohrkragen RR11-205 gebohrt wurden (RR12-1 und RR12-2) sowie partielle Ergebnisse der Bohrlöcher RR12-3 und RR12-4. Die Bohrlöcher RR12-3 und RR12-4 sind die ersten beiden Bohrlöcher eines 100 Meter weiter südlich angelegten Ausfallexplorationsbohrzauns im südöstlichen Teil des Burns Blocks. Die Bohrlöcher RR11-1 und RR11-2 enthalten relativ niedrige Gold- und Silberwerte, doch dies muss unter Berücksichtigung der jüngsten Erkenntnis gesehen werden, dass diese Bohrlöcher durch den neigungsaufwärts liegenden Teil der serizitalterierten Hauptzone im südöstlichen Quadranten des Konzessionsgebiets gebohrt wurden. Die Bohrlöcher RR12-3 und RR12-4 ergaben bedeutsame mineralisierte Abschnitte bei der einfallenden Erweiterung von Entdeckungsbohrloch RR11-205, was deutlich zeigt, dass die Mineralisierung auf dem Burns Block neigungsabwärts zunimmt.

Zur Ansicht der vollständigen Pressemeldung folgen Sie bitte dem Link: http://www.irw-press.com/dokumente/Bayfield_210212_German.pdf

Die Mineralisierung im Osten des Gebiets Burns ist jener sehr ähnlich, die Bayfield im westlichen Teil des Konzessionsgebiets gefunden hat, wo Gold- und Silbermaterial mit mehreren Unzen auf beträchtlichen Mächtigkeiten durchschnitten wurde. Die Gold-Silber-Mineralisierung geht mit reichhaltigem Sphalerit und Bleiglanz mit lokalen Verschmutzungen und Elektron-Rissfüllungen einher.

Aktualisierte Karte der Bohrstandorte auf dem Burns Block: http://www.bayfieldventures.com/i/maps/BYV_Burns_Block_Drill_Collar_Map_Feb_2012.jpg

Die Erfahrung des Unternehmens mit detaillierten Bohrungen im westlichen Teil des Burns Blocks, die sich Bayfield in den letzten zwei Jahren aneignen konnte, weist darauf hin, dass die Entdeckung von mehreren Gramm Gold in solch einem frühen Stadium der Explorationen im Osten des Burns Blocks äußerst vielversprechend ist. Bis zur Bohrung des Entdeckungsbohrlochs RR10-15 im westlichen Teil des Burns Blocks im Juli 2010 waren unsere ersten Untersuchungsergebnisse nahezu identisch mit jenen, die wir zurzeit im Rahmen der Phase-1-Explorationen im östlichen Teil des Konzessionsgebiet finden. Das Explorations- und Management-Team von Bayfield ist der Auffassung, dass zusätzliche detaillierte Bohrungen neigungsabwärts hervorragendes Potenzial für ähnliche Ergebnisse wie im Westen des Burns Blocks aufweisen würden. Die Bohrlöcher RR12-3 und RR12-4 waren die ersten beiden Bohrlöcher, die diese einfallende Streichenerweiterung erprobten, und beide durchschnitten bedeutsame Zonen mit einer Gold- und Silbermineralisierung.


Vor kurzem entdeckte oberflächennahe mineralisierte Zone in Bohrloch RR12-5:

Im Herbst 2010 führte Bayfield Oberflächenkartierungen und Probennahmen im östlichen Teil des Konzessionsgebiets Burns durch. Das Unternehmen fand heraus, dass das alterierte Dazitmuttergestein, das im Rahmen der Bebohrung der Tillschicht im westlichen Teil des Konzessionsgebiets gefunden wurde, in Form eines Ausbisses im östlichen Teil des Burns Blocks weitgehend an der Oberfläche zu Tage trat. Die Gesteinssplitterproben von diesem zu Tage tretenden alterierten Dazitvulkangestein ergaben lokale Goldanomalien im Bereich von 0,5 bis 5 g/t.

Ein Abschnitt von zwei Metern mit stark serizitalteriertem Dazit im aktuellen Bohrloch RR12-5, der Stringer-Erzgänge mit dunklem Sphalerit, Bleiglanz, Chalkopyrit und örtlichen punktförmigen Spuren von sichtbarem Gold enthält, wurde ab einer Tiefe von 211,7 Metern aufgezeichnet. Diese Mineralisierung liegt neigungsabwärts des oben genannten Gebiets der Oberflächenmineralisierung. Die Untersuchungsergebnisse für diesen Abschnitt sind noch ausständig.

Es sind weitere Arbeiten erforderlich, um die Mineralisierung, die nun in der oberflächennahen oberen Dazitsequenz und im darunter liegenden sulfidmineralisierten Argillit-Sediment-Abschnitt gefunden wird, besser zu verstehen. Beide Ziele weisen hervorragendes Oberflächenexplorationspotenzial auf.


Qualitätssicherung:

Die Bohrkernanalysen und Untersuchungen werden von ACT Labs in Thunder Bay (Ontario) durchgeführt. Das Labor ist gemäß ISO/IEC 17025:2005 (CAN-P-4E) zertifiziert. Der Bohrkern wird geteilt und in standardmäßigen 0,5- bis 1,5-Meter-Abschnitten erprobt. Kernproben mit Werten von über 5.000 ppb (über der Grenze) werden mittels einer 30-Gramm-Brandprobe mit AA-Abschluss sowie mittels gravimetrischer Methoden auf Gold untersucht. Bei Proben mit Werten von über 5.000 ppb werden metallische Siebuntersuchungen durchgeführt. Kernproben mit Werten von über 100 ppb (über der Grenze) werden mittels Silber-Königswasser mit ICP-Abschluss sowie mittels Silber-Brandproben-Gravimetrie auf Silber untersucht. Das Unternehmen führte ein Qualitätssicherungs- und -kontrollprogramm ein, um sicherzustellen, dass die Proben und Analysen sämtlicher Explorationsarbeiten gemäß den bestmöglichen Praktiken durchgeführt werden.

Robert Marvin, P.Geo., CPG, VP Exploration von Bayfield Ventures, ist die „qualifizierte Person" gemäß National Instrument 43-101, die sowohl die Feldarbeiten beim Projekt als auch die Erstellung der technischen Informationen dieser Pressemitteilung beaufsichtigt hat.

Bayfield gibt auch bekannt, dass es gemäß seinem Aktienoptionsplan an bestimmte Directors, Officers, Berater und Angestellte des Unternehmens Bonus-Aktienoptionen auf den Erwerb von insgesamt bis zu 794.800 Stammaktien des Unternehmens emittiert hat. Diese können innerhalb von zwei Jahren zu einem Preis von 0,55 $ pro Aktie ausgeübt werden. Der zu 10 % rollierende Aktienoptionsplan des Unternehmens wurde bei der Jahreshauptversammlung des Unternehmens am 29. März 2011 von den Aktionären genehmigt. Diese Optionen unterliegen einer viermonatigen Halteperiode.


Über Bayfield Ventures Corp.:

Bayfield Ventures Corp. führt im Bergbaugebiet Rainy River im Nordwesten von Ontario Gold- und Silberexplorationsarbeiten durch. Das Unternehmen schloss im Rahmen seines laufenden, 100.000 Meter umfassenden Bohrprogramms über 260 Bohrlöcher ab, wobei der Schwerpunkt der Bohrungen auf dem Vorzeigeprojekt Burns Block lag. Das Unternehmen weist 62,8 Millionen ausstehende Aktien auf.

Am 15. Februar 2011 wurde Bayfield Ventures als TSX Venture 50®-Unternehmen anerkannt. TSX Venture 50 ist eine Handelsmarke von TSX Inc. und wird im Rahmen einer Lizenz verwendet. Die TSX Venture 50® sind die zehn besten Unternehmen, die in jedem der fünf größten Industriezweige – Bergbau, Öl- und Gas, Technologie und Biowissenschaften, diversifizierte Branchen und saubere Technologien – an der TSX Venture Exchange notieren. Diese Wertung basiert auf einer Formel, in der Investitionen, Wachstum der Marktkapitalisierung, Handelsvolumen und Analysten-Abdeckung gleich gewichtet werden. Sämtliche Daten entsprechen dem Stand vom 31. Dezember 2010.

Weitere Informationen über Bayfield Ventures Corp. (TSX-V: BYV) finden Sie auf der Website des Unternehmens unter www.bayfieldventures.com.


FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS

JAMES G. PETTIT
Chairman und CEO


Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an mich bzw. an:

Don Myers
Direktor
Bayfield Ventures Corp.
Telefon: (604) 687-3376
Gebührenfreie Rufnummer: 800-567-8181
Fax: (604) 687-3119
E-Mail: info@bayfieldventures.com

Weiterer Kontakt:
Envoy Strategic Partners Investor Relations Jay Bedard
Telefon: (416) 977-7778
E-Mail: jay@envoystrategicpartners.com



DIE TSX VENTURE EXCHANGE UND DEREN REGULIERUNGSORGANE ÜBERNEHMEN KEINERLEI VERANTWORTUNG FÜR DIE ANGEMESSENHEIT ODER GENAUIGKEIT DES INHALTS DIESER MELDUNG.

Diese Pressemitteilung kann bestimmte „zukunftsgerichtete Aussagen" enthalten, die eine Reihe von Risiken und Ungewissheiten in sich bergen. Es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als wahrheitsgemäß herausstellen. Tatsächliche Ergebnisse und zukünftige Ereignisse können unter Umständen wesentlich von solchen Aussagen abweichen. Eine detailliertere Beschreibung solcher Risiken und anderer Faktoren findet sich in den Unterlagen des Unternehmens, die den kanadischen Wertpapierregulierungsbehörden vorgelegt werden müssen und auf www.sedar.com veröffentlicht werden.

Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


IRW-Press,  21.02.12 - 7:59 Uhr AAA  Schriftgröße
Hits  Druckversion
Bookmarken bei ...   Bookmark bei: Mr. Wong   Bookmark bei: Furl   Bookmark bei: Yigg   Bookmark bei: Wikio   Bookmark bei: Del.icio.us   Bookmark bei: Webnews   Bookmark bei: Oneview   Bookmark bei: Favit   Bookmark bei: BoniTrust

Nach oben