Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Rohstoffe von Bergbauunternehmen und Minengesellschaften aus aller Welt
 
Miranda Gold Ausblick 2012
Vancouver (British Columbia, Kanada), 1. März 2012. Miranda Gold Corp. (TSX-V: MAD) ("Miranda") erwarb ein Portfolio mit 16 Explorationsprojekten in Nevada, Alaska und Kolumbien, wovon 9 Earn-in-Finanzierungsabkommen mit Branchenpartnern unterliegen. Miranda ist ein produktives Explorationsunternehmen, das sich eines Jointventure-Geschäftsmodells bedient, bei dem die Partner die Explorations- und Bohrprogramme auf Mirandas Projekten finanzieren, um eine Beteiligung an diesen Projekten zu erwerben.

Im Jahr 2011 verzeichnete Miranda auf seinen Projekten die höchsten Ausgaben (ca. 5,5 Mio. $) und die umfangreichsten Bohrungen (ca. 13.000 Meter bzw. 43.000 Fuß) durch seine Partner in der Unternehmensgeschichte. Es ist gut möglich, dass die Ausgaben und Bohrungen im Jahr 2012 jene von 2011 übertreffen werden.

Obwohl nicht alle Finanzierungspartner die Bohrprogramme genehmigt haben, geht Miranda davon aus, dass alle Earn-in-Abkommen weiterhin aufrecht bleiben. Dies ist von grundlegender Bedeutung für den Explorationsprozess, da Engagement und Kontinuität unabdingbare Voraussetzungen für die Weiterentwicklung von Ideen und die Erprobung von Zielen darstellen, die schließlich zu Entdeckungen führen werden. Entdeckungen werden mittels Bohrungen gemacht, und Miranda verfügt über Branchenpartner, die in diesem Bereich umfassendes Know-how vorweisen können. Zurzeit gehen wir davon aus, dass im Jahr 2012 acht der neun Projekte, die einem Earn-in-Abkommen unterliegen, Testbohrungen unterzogen werden, die möglicherweise zu Explorationsausgaben von insgesamt etwa 7 Millionen $ führen werden. Es ist noch zu früh, um die Anzahl der Bohrlöcher oder den gesamten Umfang der Bohrungen zu berechnen, doch in der nachfolgenden Tabelle sind unsere aktuellen Earn-in-Abkommen sowie der geplante Bohrbeginn zusammengefasst. Miranda hofft, im Jahr 2012 Finanzierungspartner für sein restliches Portfolio zu finden und seine produktive Exploration fortzusetzen, um dieses Portfolio durch den Erwerb zusätzlicher Projekte zu vergrößern.


AKTIVITÄTEN DER PARTNER IM JAHR 2012

Zur Ansicht der vollständigen News inklusive Tabelle folgen Sie bitte dem Link:
http://www.irw-press.com/dokumente/Miranda_010312_DEUTSCH.pdf


PROJEKTDETAILS

2012 ist das erste Jahr, in dem Miranda im Januar ein aktives Bohrprogramm durchführte. Kolumbien verfügt nicht nur über eine günstige Rechtsprechung, sondern auch über ein Klima, das Feldarbeiten, einschließlich Bohrungen, während des gesamten Jahres ermöglicht. Mitte Dezember 2011 begann Red Eagle mit Bohrungen auf dem Projekt Pavo Real (siehe Fotos auf unserem Flickr-Profil unter www.flickr.com/photos/mirandagold/sets). Red Eagle bohrt zurzeit sein viertes Bohrloch eines insgesamt 5.000 Meter (16.404 Fuß) umfassenden, genehmigten und budgetierten Bohrprogramms. Die Untersuchungsergebnisse der meisten Bohrlöcher sind noch ausständig; diese werden veröffentlicht, sobald sie verfügbar sind und analysiert wurden. Diese erste Bohrphase sollte im April abgeschlossen werden, und in Abhängigkeit positiver Ergebnisse könnte zu einem späteren Zeitpunkt in diesem Jahr ein zweites Programm beginnen. Cajamarca ist Mirandas zweites Projekt in Kolumbien, das einem Finanzierungsabkommen mit Red Eagle unterliegt. Bislang wurden auf dem Konzessionsgebiet eine magnetische Flugvermessung und erkundungsähnliche Flusssediment- und Gesteinssplitterprobennahme durchgeführt. Red Eagles Pläne für das Jahr 2012 wurden noch nicht finalisiert.

Auch in Nevada rechnet Miranda mit einer frühen Bohrsaison. NuLegacy wird im April mit den Bohrungen bei Red Hill beginnen. Es ist davon auszugehen, dass insgesamt acht bis zehn Bohrlöcher gebohrt werden, wobei mindestens zwei (wahrscheinlich drei) davon Grenzbohrlöcher von BRH-13 sein werden, welches 13,7 Meter mit 8,13 g/t Gold (45 Fuß mit 0,237 oz/t Gold) durchschnitt. Dieses aufregende Projekt befindet sich zehn Kilometer (sechs Meilen) südöstlich von Barrick Golds neuen Entdeckungen im Gebiet Cortez, Red Hill (gleicher Name wie jener unseres Konzessionsgebiets) und Goldrush, wo Barrick eine Goldressource von 7,0 Millionen Unzen gemeldet hatte. Mirandas Explorations-Team ist der Auffassung, dass diese Lagerstätten von gestaffelten Brüchen begrenzt werden, die nach Südosten verlaufen. Mirandas Projekt Red Hill ist das nächste bekannte Goldvorkommen südöstlich von Barricks neuen Entdeckungen. Weitere Details über die Entdeckung von Barrick und das Projekt von Miranda entnehmen Sie bitte dem Newsletter vom Jahresende, der unter www.mirandagold.com archiviert ist. NuLegacy wird auch ein Bohrloch bei Coal Canyon bohren, das Teil des Earn-in-Abkommens von Red Hill ist.

Der Finanzierungspartner Ramelius, ein mittelständischer australischer Produzent, verpflichtete sich zu zusätzlichen Bohrungen bei Angel Wing und Big Blue in Nevada. Die Bohrergebnisse des Jahres 2011 zeigten, dass die Angel-Wing-Erzgangsysteme mächtiger sind, als zunächst angenommen. Geologen beider Unternehmen haben die Bohrabschnitte und den Kern der Arbeiten 2011 untersucht und sind der Auffassung, dass die vorgefundene Mineralogie und die Strukturen darauf hinweisen, dass die Bohrungen die Erzgänge oberhalb eines möglichen goldhaltigen Fensters in einem charakteristischen epithermalen System durchschnitten haben. Das Programm 2012 wird konzipiert, um die Erzgänge in tieferen Abschnitten zu erproben. Bei Big Blue wurde eine oberflächennahe oxidierte Goldmineralisierung in darüber liegendem Gestein durchschnitten, einschließlich 25,9 Meter mit 0,75 g/t Gold und 16,8 Meter mit 0,86 g/t Gold (85 Fuß mit 0,022 oz/t Gold und 55 Fuß mit 0,025 oz/t Gold). Diese oberflächennahe Goldmineralisierung wird als Ausströmung eines tieferen verborgenen Carlin-artigen Systems interpretiert. Darunter liegendes Carbonatgestein fungiert als Muttergestein von Carlin-artigen Lagerstätten. Das letzte Bohrloch des Jahres 2011 fand darunter liegendes alteriertes Carbonatgestein, das bedeutsame anomale Arsen- und Quecksilberwerte aufwies, allerdings nur eine schwache Goldmineralisierung enthielt. Dieses Bohrloch aus dem Jahr 2011 wurde aufgrund der schlechten Bodenbedingungen, die während der Bohrungen vorgefunden wurden, aufgegeben, bevor die gesamte Carbonatsequenz durchschnitten wurde. Im Rahmen des Programms 2012 wird das Gebiet mit hohen Arsen- und Quecksilberwerten unterhalb der oberflächennahen Goldmineralisierung in der Hoffnung, dass in größeren Tiefen des Systems bessere Goldgehalte gefunden werden, erneut bebohrt werden.

Bei Red Canyon (Nevada) erweiterte Montezuma die Goldmineralisierung beim Ziel Ice Zone und erprobte nur ein neues Gebiet. Mindestens sechs weitere Ziele müssen noch erprobt werden, und Miranda hofft, dass Montezuma die Genehmigung seines Boards erhalten und im Jahr 2012 zusätzliche Bohrungen finanzieren wird.

Mirandas zweiter australischer Partner, Navaho, bohrte im Jahr 2011 beim Projekt Taz in Nevada nur ein Bohrloch. Dieses Kernbohrloch, das bis in eine Tiefe von 732 Metern gebohrt wurde, wurde konzipiert, um den gesamten stratigrafischen Carbonatabschnitt zu erproben. Die letzten Untersuchungsergebnisse dieses Bohrlochs sind noch ausständig. Navaho formuliert sein Explorationsprogramm für 2012.

Agnico-Eagle verfügt für 2012 über ein genehmigtes Budget in Höhe von 700.000 $ für Bohrungen bei Ester Dome in Alaska. Im Jahr 2011, in seinem ersten Jahr bei Ester Dome, wurde ein beträchtlicher Teil des Explorationsbudgets in die Erstellung eines Bodenrasters sowie in die Definierung von Bohrzielen investiert. Sechs Bohrlöcher wurden gebohrt, vier davon durchschnitten eine niedriggradige Goldmineralisierung. Der Großteil des Budgets für 2012 wird für Bohrungen aufgewendet werden, die bereits Mitte Mai beginnen könnten.

Miranda sucht und bewertet weiterhin Konzessionsgebiete und Angebote in Kolumbien und Nevada. In den vergangenen fünf Monaten bewertete Miranda über 40 Angebote in Kolumbien. Fünf Konzessionsgebiete sind weiterhin von Interesse, und das Unternehmen begann mit Verhandlungen hinsichtlich zwei dieser Konzessionsgebiete. Ein potenzieller Finanzierungspartner für eines dieser Konzessionsgebiete wurde bereits gefunden, weshalb das Unternehmen zuversichtlich ist, weiterhin sein Projektersteller-/Jointventure-Modell in Kolumbien umsetzen zu können. Ken Cunningham, President von Miranda, sagte: „Das Projektersteller- und Jointventure-Geschäftsmodell ist auf anspruchsvollen Märkten besonders attraktiv, wie man in den vergangenen Jahren sehen konnte. Wir freuen uns, in der Lage zu sein, unseren Aktionären zahlreiche Entdeckungsmöglichkeiten zu bieten, ohne unseren Kassenstand anzurühren."

Miranda verstärkte auch seine Explorations-Teams in Nevada und Kolumbien. Candice Dykeman übernahm die Position des Senior Geologist und ist in dieser Funktion für die Leitung von Mirandas Projekterstellungsprogramm in Nevada verantwortlich. Candace kann eine Explorationserfahrung von über 30 Jahren vorweisen. Claudia Naranjo Ruiz verstärkte im Februar 2012 das kolumbianische Team von Miranda als Senior Geologist. Claudia ist seit über 15 Jahren sowohl in der Privatwirtschaft als auch für die kolumbianische Regierung als Geologin tätig. Claudia wird das Unternehmen sowohl bei der Bewertung von Erwerben als auch beim Projekt-Management unterstützen. Miranda freut sich, diese beiden Fachkräfte auf diesem kompetitiven Markt für sich gewonnen zu haben.

Sämtliche Daten, die in dieser Pressemitteilung veröffentlicht werden, einschließlich Probennahmen sowie Analyse- und Testdaten, wurden von Joe Hebert, C.P.G., BSc., Vice President of Exploration, geprüft und verifiziert. Geologie und „qualifizierte Person" gemäß den Bestimmungen von National Instrument 43-101.

Sämtliche Bohrproben wurden gemäß der branchenüblichen Praxis mittels einer Kernbohrung in Abständen von höchstens 5 Fuß (1,5 Meter) entnommen. Die Proben wurden von ALS Minerals aus Sparks (Nevada) untersucht. Die Goldwerte wurden mittels standardmäßiger Brandprobentechniken auf einer 30-Gramm-Probe mit einem Atomabsorptionsabschluss bestimmt. Die QC/QA beinhaltete das regelmäßige Hinzufügen von zahlreichen Standard- und Leerproben. Die Check-Proben wurden von AHK Geochem Laboratory aus Fairbanks (Alaska) durchgeführt.


Unternehmensprofil

Miranda Gold Corp. ist ein Goldexplorationsunternehmen, das in Nevada, Alaska und Kolumbien aktiv ist und dessen Hauptaugenmerk auf die Schaffung von Goldexplorationsprojekten mit erstklassigem Entdeckungspotenzial gerichtet ist. Miranda führt seine eigenen Grass-Roots-Explorationen durch und wendet anschließend auf seinen Projekten ein Jointventure-Geschäftsmodell an, um die Entdeckungen zu maximieren und das Explorationsrisiko so gering wie möglich zu halten. Zu Mirandas aktuellen Partnern zählen Agnico-Eagle (USA) Limited, Montezuma Mines Inc., Navaho Gold Ltd., NuLegacy Gold Corporation, Ramelius Resources Ltd. und Red Eagle Mining Corporation.


FÜR DAS BOARD

"Kenneth Cunningham"

Kenneth Cunningham
President und CEO

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Website des Unternehmens unter www.mirandagold.com bzw. über Joe Hebert, Vice President Exploration, Tel. 1-775-738-1877.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.

US-Anleger werden darauf hingewiesen, dass Mineralvorkommen in angrenzenden Lagerstätten keinerlei Aufschluss über Mineralvorkommen in unseren Lagerstätten geben. Wir weisen US-Anleger darauf hin, dass die Bergbaurichtlinien der US-Börsenaufsicht SEC Informationen dieser Art in Dokumenten, die bei der SEC eingereicht werden, strengstens untersagen.



Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen, die auf den derzeitigen Erwartungen und Schätzungen des Unternehmens basieren. Zukunftsgerichtete Informationen zeichnen sich häufig durch Worte aus wie „planen", „erwarten", „prognostizieren", „beabsichtigen", „glauben", „vorhersehen", „schätzen", „annehmen", „hinweisen" und ähnliche Begriffe oder Aussagen, wonach bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten „können" oder „werden". Diese zukunftsgerichteten Aussagen unterliegen Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den erwarteten Ereignissen oder Ergebnissen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen direkt oder indirekt zum Ausdruck gebracht werden, abweichen. Solche Faktoren beinhalten unter anderem: die Earn-in-Finanzierungsabkommen mit Partnern, die von diesen Partnern aufrechterhalten werden, der Zeitplan und der Umfang der geplanten Explorationsprogramme, die tatsächlichen Ergebnisse der aktuellen Explorationsarbeiten; Schlussfolgerungen der wirtschaftlichen Bewertungen; Änderungen der Projektparameter infolge von Planänderungen; mögliche Änderungen der Goldgehalte oder der Gewinnungsraten; Unfälle, Streiks und andere Risiken der Bergbaubranche; Verzögerungen beim Erhalt von behördlichen Genehmigungen oder von Finanzierungen; sowie Schwankungen der Metallpreise. Es könnte auch andere Faktoren geben, die dazu führen, dass die Ereignisse oder Ergebnisse nicht wie geplant, geschätzt oder beabsichtigt eintreten. Zukunftsgerichtete Aussagen beziehen sich ausschließlich auf den Zeitpunkt, zu dem sie erstellt werden. Das Unternehmen hat daher nicht die Absicht oder Verpflichtung, diese zukunftsgerichteten Aussagen zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen oder zukünftiger Ereignisse bzw. Ergebnisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird in den geltenden Wertpapiergesetzen gefordert. Zukunftsgerichtete Aussagen stellen keine Garantie für zukünftige Leistungen dar und es ist daher zu empfehlen, solche Aussagen aufgrund der darin enthaltenen Unsicherheiten nicht überzubewerten.


Für die Richtigkeit der Übersetzung wird keine Haftung übernommen! Bitte englische Originalmeldung beachten!


IRW-Press,  01.03.12 - 14:26 Uhr AAA  Schriftgröße
Hits  Druckversion
Unternehmen dieses Artikels
Unternehmen Land WKN Symbol Profil News Forum Details
Miranda Gold Corp.  Kanada 900519 MAD.V Nachrichten zu diesem UnternehmenNachrichten, englisch zu diesem Unternehmen GoldSeiten-Forum.de
Bookmarken bei ...   Bookmark bei: Mr. Wong   Bookmark bei: Furl   Bookmark bei: Yigg   Bookmark bei: Wikio   Bookmark bei: Del.icio.us   Bookmark bei: Webnews   Bookmark bei: Oneview   Bookmark bei: Favit   Bookmark bei: BoniTrust

Nach oben