Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr erfahren
In Ihrem Webbrowser ist JavaScript deaktiviert. Um alle Funktionen dieser Website nutzen zu können, muss JavaScript aktiviert sein.
Rohstoffe von Bergbauunternehmen und Minengesellschaften aus aller Welt
 
Golden Dawn Minerals Inc.
Golden Dawn Minerals Inc.
Registriert in: Kanada WKN: A1XBWD Rohstoffe:
Art: Originalaktie ISIN: CA3808956070 Gold
Silber
Kupfer
Heimatbörse: TSX Venture Alternativ: GDMRF
Währung: CAD    
Symbol: GOM.V Forum:
(Werbung)
Unternehmensprofil
Golden Dawn Minerals Inc. ist auf dem Weg, die schnelle Reaktivierung der Greenwood Verarbeitungsanlage im kanadischen British Columbia durchzuführen, um vor allem Gold zum sofortigen Verkauf an eine Schmelzerei zu produzieren. Der Untertage-Abbau und die anschliessende Verarbeitung werden im historischen Greenwood Minendistrikt stattfinden, wo bedeutende Gold-, Silber- und Kupferproduktion seit dem 19. Jahrhundert stattfindet.

Bis zum Produktionsstart Anfang 2017 werden zahlreiche Löcher gebohrt, wobei Stollenerweiterungen und Grossprobenahmen (je 10,000 t) ausreichend Material für die eigene Verarbeitungsanlage liefern sollten, um Cashflow zu generieren.

Im September 2016 schloss das Unternehmen die 100% Akquisition von der Greenwood Mill ab, eine moderne Verarbeitungsanlage zur Produktion von Dorébarren. Zudem wurden die beiden ehemals produzierenden Minen namens Lexington-Grenoble und Golden Crown zu 100% per Optionsvereinbarung übernommen. Die nahegelegenen May Mac und Amigo Minen befinden sich ebenfalls im 100% Besitzt von Golden Dawn.

Die Greenwood Mill (eine 2008 nur kurz in Betrieb genommene, vergrösserbare Verarbeitungsanlage) ein strategisches Asset im ganzen Minendistrikt, da es eine der einzigen modernen Anlagen ist. Bob Moriarty von 321gold.com beschrieb kürzlich die Möglichkeiten für Golden Dawn:

"Der Anstieg der Silber- und Goldpreise hat mehrere andere kleine Minen im Greenwood Distrikt wirtschatlich abbauwürdig gemacht und das Unternehmen könnte die Verarbeitung für Fremdprojekte übernehmen (sog. "Toll Milling") und einfach die Besitzer auskaufen."


Massive Gold-Kupfer-Vererzungen in der Lexington-Grenoble Untergrundmine


Während die meisten Goldminen weltweit zu Kosten von mindestens $1.100 USD/Unze in Betrieb sind, zeigt die Juni-2016 PEA ("Preliminary Economic Assessment"; ein erstes Wirtschaftlichkeitsgutachten), dass Golden Dawn zu Kosten von $820 USD/Unze ("All-in Betriebskosten") das Erz aus der Lexington-Grenoble Mine abbauen und verarbeiten kann, inklusive Transport des produzierten Goldes in den Markt. Dies würde bei einem Goldpreis von >$1.320 einer Betriebsmarge von >$500/Unze entsprechen.

Mit einem projizierten Output von durchschnittlich 20.700 Goldunzen pro Jahr sollen während den ersten 5 Jahren insgesamt 104.000 Goldunzenäquivalente allein aus der Lexington-Grenoble Mine produziert werden. Weiterer Output soll hizukommen, v.a. von der 15 km entfernten May Mac Mine. Zukäufe von fortgeschrittenen Projekten in der Nachbarschaft sind ebenfalls denkbar.

Die Verarbeitungsanlage kann von aktuell 200 t/Tag (bereits genehmigt) auf 400 und sogar 600 t/Tag vergrössert werden. Die May Mac Mine verfügt ebenfalls über eine Verarbeitungsanlage, die auf 200 t/Tag Kapazität modernisiert werden kann.

Der deutsche CEO Wolfgang Wiese, der seit Jahren in Vancouver lebt, hat bereits in der Vergangenheit mehrmals bewiesen, aussergewöhnlich starke Beziehungen in den Minen- und Finanzierungsbranchen zu haben. Der Kaufpreis von rund $4 Mio. kann als Schnäppchen bezeichnet werden, da dieser bereits Ende 2015 ausgehandelt wurde, kurz bevor der Goldpreis in einen vermeintlich neuen Aufwärtstrend übergegangen ist.


Eingang ("portal") zur Lexington-Grenoble Mine


Das Greenwood Projekt verfügt bereits über entsprechende Mineninfrastruktur, Gebäude, Zubehör und Fahrzeuge. Vorherige Investitionen belaufen sich im Bereich von $40 Mio. Die Infrastruktur ist vor Ort und intakt. Minimale Entwicklungsarbeiten sind noch vor dem Minen- und Anlagenstart nötig. Nahegelegene Abgängebecken ("tailings pond") haben eine Kapazität von 400.000 Tonnen (bereits genehmigt; aktuell noch im Wartungszustand "care and maintenance").

Die untenstehenden Grafiken veranschaulichen den weltweiten Trend stark abfallender Goldgehalte in bestehenden Minen (dieser Trend hat sich seit 2012 noch weiter verschärft). Die Folge ist, dass sich die grossen Minengesellschaften verstärkt nach neuen Goldlagerstätten und -minen umschauen, und entsprechend hohe Preise für Übernahmen bezahlen. In den letzten 10 Jahren wurden in ganz Kanada nur 20 signifikante Goldminen in Produktion genommen.


Abnahme der Goldgehalte um durchschnittlich 35% in 10 Jahren



Durchschnittsgehalt der 10 grössten Goldminen weltweit



Die hochgradigen Goldressourcen der beiden Lagerstätten Lexington-Grenoble und Golden Crown (Stand Juni 2016)


Je mehr der Goldpreis ansteigt, desto mehr Druck sind die Seniors auch ausgesetzt, zu handeln bzw. neue Ressourcen aufzukaufen. Kinross hat in der gleichen Gegend demletzt grosse Landpakete akquiriert und betreibt dort auch mehrere Goldprojekte.













Seiten:  1  2  3  4  5       Weiter »



» Snapshot anzeigen
Bookmarken bei ...   Bookmark bei: Mr. Wong   Bookmark bei: Furl   Bookmark bei: Yigg   Bookmark bei: Wikio   Bookmark bei: Del.icio.us   Bookmark bei: Webnews   Bookmark bei: Oneview   Bookmark bei: Favit   Bookmark bei: BoniTrust

Nach oben