• Donnerstag, 22 Februar 2024
  • 07:42 Uhr Frankfurt
  • 06:42 Uhr London
  • 01:42 Uhr New York
  • 01:42 Uhr Toronto
  • 22:42 Uhr Vancouver
  • 17:42 Uhr Sydney

Barrick Gold – Ist hier nur der Wunsch der Vater des Gedankens?

Der Goldpreis hat kürzlich wieder erstmals seit Mai dieses Jahres die runde Marke von 2.000 USD geknackt. Der Sektor der Minenaktien ist parallell wieder angesprungen und Gold-Aktien feiern mehr oder weniger große Come-Backs. Besonders kleine Brötchen bäckt in diesen Wochen die Aktie der kanadischen Minengesellschaft Barrick Gold Corp. Seit Monaten läuft sie deutlich schlechter als die Benchmark, der HUI-Index. Und auch charttechnisch muss noch einiges passieren, damit der Aktienkurs endlich wieder rund läuft!


Barrick Gold: Deutlich schlechter als der Basiswert

Es ist schon bezeichnend, wenn eine Minenaktie, die sogar den Basiswert präsent im Namen trägt, sich deutlich schlechter entwickelt als der Basiswert selbst. Aber diese Tatsache ist nicht nur ein Problem von Barrick Gold allein. Es betrifft nahezu den gesamten Sektor. Und das schon seit Jahren.

Open in new window

In der letzten Analyse auf Goldseiten.de vom 26. Januar "Barrick Gold – Wo liegen die Kursziele für 2023?" ging es um den Ausblick auf 2023. Mögliche Kursziele 24 bis hin zu etwa 32 USD wurden genannt und charttechnisch hergeleitet. Wer Fan von Barrick Gold ist, weiß allerdings, dass diese Ziele rückblickend zu ambitioniert gewesen sind und nicht einmal ansatzweise erreicht wurden.

Statt einer schönen Aufwärtsbewegung ging der Aktienkurs nach einem kurzen Ausflug über die 20 USD Marke im April wieder in die negative Senkrechte über. Zeitweise stand Barrick in Bezug auf den Schlusskurs 2022 20 Prozent im Minus. Erst seit Anfang Oktober fängt sich der Aktienkurs wieder.
Die charttechnische Schlinge zieht sich immer weiter zu

Open in new window

Im mittelfristigen Wochen-Chart ist das Drama auf den ersten Blick gut zu erkennen. Ähnlich wie im Oktober 2022 ist der Kurs auch in diesem Oktober abgesackt und zeitweise unter die grüne Trendlinie gefallen. Wenig später wurde sie aber jeweils zurückerobert.

Wir könnten jüngst also einen weiteren Fehlausbruch an dieser markanten Linie gesehen haben, der auch dieses Mal in eine anschließende Rallybewegung münden könnte. Aus der Sicht des RSI wäre noch viel Platz nach oben.

Zudem scheint sich auch immer deutlicher einer Art Keil oder Dreieck herauszukristallisieren, das am Ende einen impulsiven Ausbruch verspricht. Die Frage in diesem Zusammenhang lautet nur: wann und wo?

Solange nicht wenigstens der kurzfristige Abwärtstrend seit April 2022 bei ca. 18 USD nach oben verlassen wird, brauchen wir nicht konkret über Kurse jenseits der 20 USD reden!


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Mineninfo
Barrick Gold Corp.
Bergbau
870450
CA0679011084

Copyright © Minenportal.de 2006-2024 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.