• Donnerstag, 13 Juni 2024
  • 08:42 Uhr Frankfurt
  • 07:42 Uhr London
  • 02:42 Uhr New York
  • 02:42 Uhr Toronto
  • 23:42 Uhr Vancouver
  • 16:42 Uhr Sydney

HUI-Index mit 48 Prozent Plus! Wie geht es jetzt weiter?

10.06.2024  |  Redaktion
Das Börsenjahr fing denkbar schlecht an. Der NYSE Arca Gold BUGS Index (HUI) hatte im Februar mit der runden Marke von 200 Punkten geflirtet und diese zeitweise sogar unterschritten. Jetzt, ein paar Monate später, sieht die Welt jedoch schon wieder ganz anders aus. Kürzlich, Ende Mai, kam sogar schon die 300-Punkte-Marke in greifbare Nähe. Jahreshoch und Jahrestief trennen beeindruckende 48 Prozent. Doch es zeichnet sich ab, dass der Höhenflug bereits gestoppt wurde!


HUI-Index mittelfristig weiter in der Defensive zum Goldpreis

Open in new window

Die bisher gute Performance wird jedoch eingetrübt von einer weiterhin offensichtlichen Underperformance gegenüber dem Goldpreis. Nach einer kurzen Phase der relativen Stärke in der ersten Jahreshälfte 2023, kam der HUI ab der zweiten Hälfte wieder unter die Räder und fiel zum Teil deutlich stärker zurück als Gold als Basiswert. Auch die jüngste Rallybeweung kann am relativen schlechten Abschneiden der Goldminenaktien nur wenig ändern.

In der letzten Analyse vom 12. Februar "Goldminenaktien (HUI) – Mit Anlauf und Geduld!" sah der HUI-Index noch nach "Land unter" aus. Die Marke von 200 Punkten wurde im Februar gleich zweimal kurzzeitig gerissen. Doch die sachliche Chartanalyse deutete hier bereits auf eine markante Aufwärtsbewegung Richtung 300-Punkte-Marke hin, die sich sogar schon am 2. Januar "Goldminenaktien (HUI) 2024 - Es kann eigentlich nur besser werden" abgezeichnet hat.


Verdiente Atembpause bereitet den Weg für neue Jahreshochs

300 Punkte haben wir bisher nicht gesehen, doch mit dem Tageshoch vom 20. Mai mit genau 292,12 Punkten waren wir bereits dicht dran. Und vorerst werden wir dieses Niveau auch nicht sehen. Denn in der zurückliegenden Handelswoche hat der Goldminenindex mit 5,77 Prozent so viel verloren wie zuletzt im Dezember 2023. Das bedeutet also: Die Aufwärtsbewegung seit Anfang Februar ist beendet.

Open in new window

Wie es weitergehen könnte, ist im Chart skizziert. Der überkaufte Zustand sollte noch etwas weiter abgebaut werden. Dabei können bis in den Spätsommer hinein durchaus nochmals Kurse von 240 Punkte erreicht werden. Der Zacken im Chart, der bereits auf dieses Niveau zeigt, ist übrigens ein Datenfehler seitens des Datenanbieters!

Nach der skizzierten Gegenbewegung stehen die Chancen dann gut, dass der HUI-Index bis zum Jahresende wieder auftrumpfen und die Marke von 300 Punkten deutlich hinter sich lassen könnte.


© Robert Schröder
www.Elliott-Waves.com


Ihnen gefallen meine Marktkommentare auf goldseiten.de? Lesen Sie auch meine Einschätzungen u.a. zu DAX & EUR/USD und abonnieren Sie meinen Newsletter. Kostenfrei und unverbindlich.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!




Copyright © Minenportal.de 2006-2024 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.