• Freitag, 30 Juli 2021
  • 16:56 Uhr Frankfurt
  • 15:56 Uhr London
  • 10:56 Uhr New York
  • 10:56 Uhr Toronto
  • 07:56 Uhr Vancouver
  • 00:56 Uhr Sydney

Tara Minerals - mit überraschender Stabilisierung

31.01.2011  |  Christian Kämmerer
Nachdem bereits in der vergangenen Analyse vom 25. November auf die Unterstützungsmarke von 0,76 USD beim nordamerikanischen Silber- und Basismetallproduzenten Tara Minerals Corp. hingewiesen wurde, überrascht die tatsächliche Stabilisierung oberhalb dieser Marke - gerade aufgrund der seit dem Jahreswechsel laufenden Korrekturbewegungen an den Edelmetallmärkten - doch sichtlich. In Folge dieser Stabilisierung gelang der Aktie der Anstieg bis nahe an den Widerstandsbereich von 1,30 USD. Aktuell richtet sich somit die Blicke auf 1,30 USD im oberen und 0,75 USD im unteren Bereich. Dazwischen ist die Aktie charttechnische betrachtet neutral zu bewerten. Weitere Details im anschließenden Fazit.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Fazit:

Die Kursspanne von 0,75 USD bis 1,30 USD ist wahrlich breit gewählt, doch sind es nun einmal diese Marken welche kurz- bis mittelfristig für weitere Impulse von der Tara Minerals Aktie sorgen sollten. Oberhalb von 1,30 USD kann man guten Gewissens von einem Korrekturende sprechen, welches dem folgend weitere Kurssteigerungen bis 1,75 USD und dem folgend 2,10 USD beinhaltet. Hierfür bedarf es jedoch sicherlich einem Ende der Edelmetallkorrektur - siehe dazu die zur heutigen Mittagszeit folgende Analyse zu Gold auf GoldSeiten.

Hingegen unterhalb der Unterstützungsmarke von 0,75 USD eine Korrekturfortsetzung bis zunächst 0,50 USD und darüber hinaus bis etwa 0,33 USD einkalkuliert werden muss. Die starken Kursunterschiede im hohen zweistelligen Prozentniveau erklären sich natürlich aufgrund des Pennystock-Charakters der Aktie. Was sind hierbei schon 5 bis 10 Prozent an einem Tag. Es gebietet sich also Zurückhaltung bei entsprechenden risikoreichen Investments.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Um die angespannte Situation der Aktie zu entfesseln bedarf es einem Anstieg über die Marke von 1,30 USD. Gelingt dieser, stehen die Chancen auf weitere Zugewinne äußerst gut und bei wieder anziehenden Edelmetallen werden auch weitere Aufschläge bis 1,75 bzw. 2,05 USD möglich. Oberhalb von 2,10 USD generiert sich gar Folgepotenzial bis zu den Allzeithochs bei 3,05 USD.


Short Szenario:

Kippt die Aktie jetzt jedoch wieder nachhaltig unter das psychologische Niveau der 1,00 USD-Marke, ist ein erneut Test der Unterstützung bei 0,75 USD unvermeidlich. Dort angekommen entscheidet sich der weitere Verlauf. Unterhalb von 0,75 USD sind weitere Abverkäufe bis wenigstens 0,50 USD zu erwarten. Geht es gar noch tiefer, findet sich erst bei rund 0,33 USD der nächste Support.


© Christian Kämmerer
Technischer Analyst bei BörseGo/GodmodeTrader
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Mineninfo
Firma Holdings Corp.
Bergbau
A116ZE
US31832R1095

Copyright © Minenportal.de 2006-2020 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.