• Sonntag, 24 Januar 2021
  • 06:27 Uhr Frankfurt
  • 05:27 Uhr London
  • 00:27 Uhr New York
  • 00:27 Uhr Toronto
  • 21:27 Uhr Vancouver
  • 16:27 Uhr Sydney
Chartanalysen
Chartanalysen

  • Zijin Mining Group Co. Ltd.
    Anfang Oktober des letzten Jahres, konkret am 2. Oktober, coverten wir hier das chinesische Minenunternehmen Zijin Mining Group Co. Ltd. Dabei wurde deutlich, dass im Zuge der begonnenen Rücksetzer, ein Test der frisch etablierten Unterstützung bei 0,52 EUR durchaus interessant sein könnte. Wahrlich meisterhaft prallte die Aktie von diesem Niveau ab und schraubt sich seither höher und höher. Jetzt ist zunächst die Etablierung über dem Penny-Stock-Universum des Levels 1,00 EUR interessant, bevor über 1,04 EUR die nächsten Ziele bei 1,18 EUR und dem folgend bei 1,29 EUR anvisiert werden sollten. FYI: Ein Update inkl. einer größeren Analyse zu diesem Highflyer ist für die kommenden Tage angedacht.
    18.01.2021
  • Yamana Gold Inc.
    Die kanadische Yamana Gold Inc. Aktie befindet sich seit dem Sommerhoch 2020 in einer anhaltenden Konsolidierung. Zuletzt schien es zwar so als könnten die Bullen wieder auftrumpfen, doch vereitelte dies der Verkaufsdruck der jüngsten Zeit und somit befindet sich die Aktie seit dem Start ins neue Jahr 6,83 % tiefer als zum Jahresschlussstand 2020. Wie die Reise nunmehr weitergehen könnte, analysieren wir einmal mehr im nachfolgenden Fazit.
    15.01.2021
  • SSR Mining Inc.
    Ende September des letzten Jahres nahmen wir hier das kanadische Minenunternehmen SSR Mining im Rahmen einer SKS-Topbildung unter die Lupe. Konkret am 25. September ließ sich eben jene Umkehrformation im Tagesschart definieren und doch überwog auch damals der grundsätzlich positive Bias. Seither verteidigt die Aktie wichtige Levels und somit wollen wir doch einmal schauen, wohin die Reise in 2021 gehen kann. Seit der damaligen Gefahr einer SKS tendiert die Aktie generell seitwärts. Dies ist
    14.01.2021
  • IAMGold Corp.
    Weiterhin verbleibt das kanadische Minenunternehmen IAMGold im Konsolidierungsmodus. Zur letzten Analyse vom 13. Oktober bestand zwar berechtigterweise die Hoffnung auf einen Rebound in Sachen der Rückkehr zur Performance, jedoch blieben die Bären im Vorteil. Denn der seit August etablierte Abwärtstrend ist weiterhin als intakt anzusehen und somit lässt eine neuerliche Performance weiter auf sich warten. Mehr dazu im Fazit.
    23.12.2020
  • Pan American Silver Corp.
    Die kanadische Silbermine Pan American Silver befindet sich mittlerweile in einer intakten Abwärtsstruktur. Zwar zeigen sich die Bullen noch kampfesbereit, allerdings die charttechnischen Tendenzen zunehmen dunkler werden. Dies bedeutet, nach heutiger Einschätzung, jetzt keineswegs die große Verkaufswelle. Jedoch eben das finale Tief bzw. Korrekturziel noch nicht erreicht scheint. Mehr dazu im nachfolgenden Fazit.
    14.12.2020
  • Das südafrikanische Minenunternehmen Gold Fields zeigte sich zur letzten Analyse vom 28. Oktober durchaus noch recht bullisch. Obgleich die Unterstützungszone zwischen 11,65 und 12,00 USD bereits attackiert und temporär unterschritten wurde, rappelten sich die Bullen nochmals auf und eine Attacke auf die Jahreshochs erschein möglich. Als sich dieses Manöver jedoch wieder umkehrte, änderte sich der bis dato konstruktive Bias schlagartig. Mehr zur weiteren Tendenz, wie immer an dieser Stelle, im nachfolgenden Fazit.
    10.12.2020
  • Kinross Gold Corp.
    Das kanadische Minenunternehmen Kinross Gold Corp. konnte sich rückblickend zur vergangenen Analyse vom 26. Oktober nicht im Bereich von 7,85 bis 8,38 USD behaupten. Vielmehr drückten die Bären weiter auf den Kurs und sorgten mit der Aufgabe der Unterstützung bei 7,75 USD zunächst für weitere Verluste. Rein technisch erlaubt sich nunmehr und im Rahmen des erzeugten Verkaufssignals weiteres Rückschlagspotenzial bis zur nächsttieferen Unterstützung bei 5,90 USD, bevor sich ein nachhaltiger Stimmungsumschwung aufzeigen dürfte.
    07.12.2020
  • Hochschild Mining plc
    Das britische Minenunternehmen Hochschild Mining plc. leidet noch immer an der gescheiterten Attacke auf den Widerstand bei 315,00 Pence. Seit den dabei im August eingesetzten Gewinnmitnahmen kommt die Aktie stetig unter Druck. Erst dieser Tage wird dabei erneut die Unterstützung bei 220,00 Pence aufgegeben, sodass die charttechnische Situation zu kippen droht. Faktisch bleibt unterhalb von 200,00 Pence - gegenwärtiges Level - ein Abtauchen bis in den Bereich von 150,00/160,00 Pence zu favorisieren.
    04.12.2020
  • Das nordamerikanische Minenunternehmen Hecla Mining Company setzte im Kontext der Annahme der letzten Analyse vom 22. Oktober innerhalb des etablierten Abwärtstrendkanals auf Tagesbasis zurück. Allerdings wurde das hierbei anvisierte Ziel verfehlt, sodass die Aktie nicht bis zur Unterstützungszone bei 4,05 USD zurückfiel. Vielmehr das Tief vom 30. Oktober bei 4,32 USD, um die Bullen wieder zu reaktivieren. Mehr dazu nachfolgenden Fazit.
    03.12.2020
  • … und doch erscheint ein Touch der Unterstützung bei 21,30 USD zunehmend wahrscheinlich. Wie bereits in der vergangenen Woche zur Analyse vom 24. November dabei angedeutet, kennzeichnet sich unterhalb der Unterstützung von 23,30 USD eine weitere Preisschwäche von rund 2,00 USD je Unze bis eben 21,30 USD. Dort sollte sich nach heutigem Stand eine Stabilisierung mitsamt Gegenbewegung darstellen können. Anziehende Notierungen innerhalb des Abwärtstrendkanals bis mindestens 24,50 USD erscheinen dabei denkbar.
    30.11.2020
  • .. mit zunehmenden Tendenzen in Richtung Auftrieb. Sollte sich das Industrie-, Edel-, und Weißmetall Palladium somit weiterhin über dem Niveau von 2.350 USD behaupten können, sollte man sich in Kürze auf einen Bewegungsimpuls bis 2.600 USD einstellen, bevor darüber das Hoch vom Februar bei 2.880 USD interessant werden dürfte. Dies dann wahrscheinlich nicht mit einer Dynamik wie zum Jahresstart, allerdings nicht minder „wertvoll“ im Zuge der generellen Entwicklung.
    27.11.2020
  • Das amerikanische Minenunternehmen Newmont Goldcorp Inc. ließ bereits zur vergangenen Analyse vom 30. September gewisse Zweifel aufkommen. Dem Level rund um 60,00 USD war und ist hierbei eine besondere Rolle zugewiesen worden. Mit den Verlusten der letzten Tage geneierte sich dabei ein frisches Verkaufssignal, sodass weitere Abgaben im Rahmen des getitelten Abwärtsstrudels einkalkuliert werden sollten.
    26.11.2020
  • Während der Goldpreis bereits gestern, und wie man gegenwärtig feststellt auch heute, sich im Sog der Verkaufsakteure befindet. Erscheint Silber noch relativ robust – bzw. schien es bisher. Denn aufgepasst: Aktuell wird die Unterstützung bei rund 23,30 USD aufgegeben und somit bleibt der Traum von Notierungen größer 26,00 USD vorerst eben dieser. Vielmehr sollte man sich darauf einstellen, dass es zeitnah zu einem Test der Unterstützung bei 21,30 USD kommt. Dort angelangt, bedarf es einer Aktualisierung der dann vorherrschenden Chartsituation.
    24.11.2020
  • Das weiterhin zäh wirkende kanadische Minenunternehmen Golden Star Resources Ltd. konnte die offensichtliche Dynamik des Julis keineswegs im Sinne eines Ausbruchs auf der Oberseite nutzen. Denn im Anschluss an das neue Mehrjahreshoch vom August bei 5,20 USD, erfolgte die pure Ernüchterung und seit nunmehr drei Monaten tendieren die Kurse wieder gen Süden. Wie nunmehr das erneute Scheitern zu beurteilen ist, wollen wir uns wieder im Nachgang näher betrachten.
    23.11.2020
  • Das nordamerikanische Unternehmen Royal Gold Inc. – bekannt als der Fels in der Brandung – zeigte sich bereits zur vergangenen Analyse vom 29. September in einer Konsolidierungsphase. Im Nachgang an die Ausbildung des Rekordstands vom August bei 147,64 USD wurde dabei ein wichtiges Unterstützungslevel ins Visier genommen. Genau dieses steht aktuell jedoch zur Disposition, sodass eine weitere Verkaufswelle folgen könnte. Somit betrachten wir das Geschehen und identifizieren mögliche Unterstützungen im Nachgang.
    19.11.2020



Copyright © Minenportal.de 2006-2020 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.