• Dienstag, 04 Oktober 2022
  • 09:21 Uhr Frankfurt
  • 08:21 Uhr London
  • 03:21 Uhr New York
  • 03:21 Uhr Toronto
  • 00:21 Uhr Vancouver
  • 18:21 Uhr Sydney
Videos
Videos

  • Silver X gelang es in den letzten Monaten, seine Produktion und die verarbeiteten Erzgehalte deutlich zu verbessern. Während Silver X im April noch 61.412 oz Silberäquivalent bei einem Verarbeitungsgehalt von 9,59 oz/t AgÄq produzierte, waren es im gesamten 2. Quartal schon 219.482 oz AgÄq bei einem Verarbeitungsgehalt von 10,51 oz/t AgÄq. Im August alleine erreichte das Unternehmen eine Produktion von 195.038 oz AgÄq (+57% gegenüber Juli) bei 18,29 oz/t AgÄq Verarbeitungsgehalt. Damit wurde eine Jahresreate von über 2 Mio. oz AgÄq schon erreicht. Mit der Produktions- und Gehaltszunahme kommte auch die Gewinnschwelle näher. Laut Sebastian Wahl wurde im August schon ein positives EBITDA erzielt. Durch erfolgreiche Exploration
  • Flying ist seit März an der TSX notiert und exploriert sein Minago Nickelprojekt in Manitoba. Der Nickelmarkt sieht vielversprechend aus, auch wenn die starke Bewegung an der LMA in der Zwischenzeit korrigiert wurde. Die Nickellaterit-Projekte, die in den letzten 10 Jahren den Markt mit Nickel überschwemmten, lassen bei den Gehalten stark nach und weisen eine schlechte Umweltbilanz auf. Minago, das im Thompson Nickel-Camp liegt, verfügt schon über gut 1 Milliarde Pfund Nickel mit einem hervorragenden Gehalt von 0,74%. Das Landpaket bietet großes Explorationspotential und ist hervorragend an die Infrastruktur (Strom, Straßen etc.) angebunden. Bis zum
  • Fabled hat nun alle Ergebnisse der Feldkampagne 2021 veröffentlicht, während das aktuelle Programm auf dem Muskwa Projekt andauert. Peter Hawley hebt hervor, daß man auf dem Bronson Projekt mehrere Sichtungen verbinden konnte, d.h. man hat jetzt Mineralisierung nachgewiesen, teilweise sehr hochgradige, die sich über große Streichlängen hinzieht. Gute Ergebnisse beim Neil Projekt führten dort zu einer Landvergrößerung um 254 ha. Das Feldprogramm 2022 läuft mit Prospektierungen, Kartierungen, geophysikalischen Untersuchungen etc. weiter. Auch werden alte Stollen für Untertage-Untersuchungen instand gesetzt. Die Bohrgenehmigung steht noch aus.
  • Im 1. Quartal 2022 belief sich der operative Netto-Cash-Flow auf 33,2 Mio. Dollar, während man im 2. Quartal 47,4 Mio. Dollar verbuchte. Operativ laufen die Minen gut, wobei Lindero mit AISC von 1.151 $/oz weiter die Cash-Kuh bleibt. Der Minenbau von Séguéla in der Elfenbeinküste schreitet planmäßig und innerhalb des Budgets voran, was in diesem inflationären Umfeld besonders bemerkenswert ist. Sobald die Investitionen in Séguéla abgeschlossen sind, wird Fortuna eine deutliche Ausweitung des freien Cashflows verzeichnen. In diesem für Bergbauunternehmen schwierigen Umfeld möchte das Management von Fortuna die
  • LithiumBank will von der politisch geförderten Energiewende profitieren und viele Analysten erwarten in den kommenden Jahren eine stark steigende Nachfrage nach Lithium. Kanada ist bisher als Lithium-Produzent nicht in Erscheinung getreten, bietet aber hervorragende Voraussetzungen für den Einsatz der direkten Lithium-Extraktion. LithiumBank hat sich in Saskatchewan und Alberta über 1,3 Mio. ha Konzessionen gesichert, um dort lithiumhalties Wasser zu fördern. Diese
  • Fortuna macht weiterhin gute Fortschritte beim Bau der Séguéla Mine in der Elfenbeinküste, die jetzt zu ca. 61% fertiggestellt ist. Es zahlt sich aus, daß das Unternehmen schon vor Bekanntgabe der offiziellen Bauentscheidung wichtige Komponenten bestellt und sich die Preise gesichert hat. Mit dem Generalunternehmer Lycopodium wurde für die Errichtung der Verarbeitungsanlage ein Festpreis von 85 Millionen Dollar vereinbart. Reservemittel stehen bereit, wurden aber noch nicht benötigt. In diesem herausfordernden Umfeld ist ein weitblickendes Management von besonders
  • Fabled veröffentlicht weiter die Ergebnisse der Feldkampagne 2021, wobei man bekannte Mineralisierung bestätigt und erweitert und neue Entdeckungen macht. Bei der Eagle Ader, die in den 70er Jahren schon entwickelt und für die Produktion vorbereitet wurde, fand man Parallelstrukturen, die demnächst gebohrt werden sollen. Auch Book 6 auf dem Bronson Projekt sieht interessant aus und wurde noch nie gebohrt. Das Feldprogramm 2022 läuft und die Bohrungen werden in Kürze beginnen.
  • Fortuna gelang es im 1. Quartal 2022, die Goldproduktion gegenüber dem Vorjahr um 93% zu steigern, da die Yaramoko Mine einbezogen wurde und Lindero sehr stabil produziert. Bei San Jose ging die Silberproduktion wegen geringeren Gehalten zurück. Fortuna erwirtschafte bei einem Umsatz von ca. 182 Mio. USD ein adjustiertes EBITDA von 80,3 Mio. USD, was einer Marge von 45% entspricht. Das Management betrachtet das Unternehmen als unterbewertet und hat ein Aktien-Rückkaufprogramm gestartet. Der Bau der Séguela Mine läuft planmäßig und ist zu ca. 54% abgeschlossen. Gute Bohrergebnisse vergrößern die Ressourcen und das große Landpaket bietet noch viel mehr Entdeckungspotential, so daß man eine Erhöhung der Produktion schon jetzt ins Auge faßt.
  • Starcore exploriert seine Projekte und optimiert die Produktion. El Creston, ein primäres Moly-Projekt, verfügt auch über gute Goldgehalte und sogar Kupfer. Mittels IP-Untersuchung will man den Porphyr untersuchen. Das aktuelle Explorationsprogramm umfaßt 2 Mio. $, davon eine Mio. für San Martin und 500.000 für El Creston. Starcore wird nur anhand der Produktion bewertet und erhält keinen Wert für El Creston und Ajax. Seitens der Produktion konnten die Gehalte gesteigert werden. Die letzten Finanzzahlen sind verzerrt, da eine Lieferung wenige Tage verspätet war und ins nächste Quartal
  • Newrange veröffentlichte letzte Woche ein Update, das wie eine Bombe einschlug. Man gibt das Pamlico Projekt auf! Als Gründe nennt Robert Archer die hohen laufenden Kosten und daß man nicht so viel Gold wie erhofft gefunden hat. Man ist schon auf der Suche nach einem neuen Projekt, die Prüfungen dauern an. Bei North Birch konnte man witterungsbedingt nicht alle Arbeiten durchführen, will dort aber weitermachen und dann auch die Adern der ehemals produzierenden Argosy Goldmine in der Tiefe testen und auch Adern näher an der Oberfläche. Herausfordernde Zeiten!
  • EMX gab letzten Donnerstag eine Erhöhung seiner NSR-Royalty an der Caserones Kupfermine in Chile um 0,3155% auf nun 0,7335% bekannt, womit sich der laufende Cashflow weiter erhöht. Gleichzeitig vermeldete EMX den Einstieg von Franco-Nevada als Großaktionär, die zu 3,30 CAD 3,812 Mio. Einheiten kaufen und ab sofort ca. 3,5% der ausstehenden Aktien halten. Laut Aussage von CEO David Cole ist Franco von generativen Geschäftsmodell von EMX begeistert. Eine neue Partnerschaft, die auch EMX weitere gewinnbringende Geschäfte ermöglichen sollte.
  • Fabled Copper gab in den letzten Monaten die Ergebnisse des Feldprogramms 2021 bekannt und ist damit noch nicht fertig. Von den bisher von 13 Sichtungen veröffentlichten Ergebnissen, wiesen 10 Kupferwerte über 20 Prozent auf. Sogar eine Neuentdeckung wurde gemacht. Das 2022er Explorationsprogramm soll Anfang Juni beginnen und die Bohrgenehmigung ist beantragt. Peter Hawley, BSc, PGeo, Präsident & CEO, ist Mitgründer von Fabled Copper Corp., jetzt Fabled Silver Gold Corp, Gründer von Scorpio Mining Corporation (jetzt
  • Silver X ist ein recht junges Explorations-Unternehmen in Peru, das innerhalb weniger Jahre eine Silberproduktion von bis zu 5 Mio. oz anstrebt. Das Management ist erfahren, ortsansässig und hält eine hohe Unternehmensbeteiligung. Gerade wurde die eigene Verarbeitungsanlage auf 720 t/Tag erweitert und dieses Jahr sollen 1,2-1,5 Mio. oz Silber plus Basismetalle produziert werden. Der Distrikt bietet hohes Explorationspotential. Bisher verfügt das Unternehmen über ca. 70 Mio. Unzen Silberäquivalent, die man auf mindestens 100 Mio. Unzen erhöhen möchte bei gleichzeitiger Höherstufung der Ressourcen-Kategorien. Bekannte Namen der Rohstoffbranche sind in Silver X investiert und mehrere Kennzahlen sprechen für gutes Kurspotential.
  • Fortuna ist ein mittelgroßer Produzent von Gold, Silber und Basismetallen. Die San Jose Mine in Mexiko ist seit 2011 die Cash-Cow des Unternehmens. Caylloma in Peru produziert ca. 1 Mio. oz Silber plus Basismetalle und liefert jährlich Cashflow ab. Lindero in Argentinien ist eine Tagebaulagerstätte, deren Inbetriebnahme durch Covid verzögert wurde, jetzt läuft die Mine hervorragend. Durch die Übernahme von Roxgold kam Fortuna in den Besitz der Yaramoko Mine in Burkina Faso und des Seguela Projekts in der Elfenbeinküste. Während Yaramoko recht hohe Kosten aufweist, soll Seguela ab ca. Mitte 2023 Gold zu sehr günstigen Kosten liefern.
  • EMX setzt weiter sein Geschäftsmodell fort und arbeitet daran, mehr Assets mit laufendem Cashflow zu erwerben. Die mit Hilfe von Sprott neu erworbene Caserones Royalty an einer Kupfermine in Chile wird potentiell über Jahrzehnte zahlen, auch aus dem neu erworbenen Royalty Portfolio von SSR Mining fließen schon Zahlungen. Die Gediktepe Royalty in der Türkei soll in den nächsten 4-6 Monaten mit den Zahlungen beginnen. Das Balya Projekt entwickelt sich ebenfalls gut und zeigt hervorragende Bohrergebnisse, wenngleich man sich eine frühere Produktion erhofft hatte. Die Royalty am serbischen Timok



Copyright © Minenportal.de 2006-2022 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.