• Sonntag, 22 Mai 2022
  • 09:55 Uhr Frankfurt
  • 08:55 Uhr London
  • 03:55 Uhr New York
  • 03:55 Uhr Toronto
  • 00:55 Uhr Vancouver
  • 17:55 Uhr Sydney
Videos
Videos

  • EMX Royalty Corp.
    EMX gab letzten Donnerstag eine Erhöhung seiner NSR-Royalty an der Caserones Kupfermine in Chile um 0,3155% auf nun 0,7335% bekannt, womit sich der laufende Cashflow weiter erhöht. Gleichzeitig vermeldete EMX den Einstieg von Franco-Nevada als Großaktionär, die zu 3,30 CAD 3,812 Mio. Einheiten kaufen und ab sofort ca. 3,5% der ausstehenden Aktien halten. Laut Aussage von CEO David Cole ist Franco von generativen Geschäftsmodell von EMX begeistert. Eine neue Partnerschaft, die auch EMX weitere gewinnbringende Geschäfte ermöglichen sollte.
  • Fabled Copper Corp.
    Fabled Copper gab in den letzten Monaten die Ergebnisse des Feldprogramms 2021 bekannt und ist damit noch nicht fertig. Von den bisher von 13 Sichtungen veröffentlichten Ergebnissen, wiesen 10 Kupferwerte über 20 Prozent auf. Sogar eine Neuentdeckung wurde gemacht. Das 2022er Explorationsprogramm soll Anfang Juni beginnen und die Bohrgenehmigung ist beantragt. Peter Hawley, BSc, PGeo, Präsident & CEO, ist Mitgründer von Fabled Copper Corp., jetzt Fabled Silver Gold Corp, Gründer von Scorpio Mining Corporation (jetzt
  • Silver X Mining Corp.
    Silver X ist ein recht junges Explorations-Unternehmen in Peru, das innerhalb weniger Jahre eine Silberproduktion von bis zu 5 Mio. oz anstrebt. Das Management ist erfahren, ortsansässig und hält eine hohe Unternehmensbeteiligung. Gerade wurde die eigene Verarbeitungsanlage auf 720 t/Tag erweitert und dieses Jahr sollen 1,2-1,5 Mio. oz Silber plus Basismetalle produziert werden. Der Distrikt bietet hohes Explorationspotential. Bisher verfügt das Unternehmen über ca. 70 Mio. Unzen Silberäquivalent, die man auf mindestens 100 Mio. Unzen erhöhen möchte bei gleichzeitiger Höherstufung der Ressourcen-Kategorien. Bekannte Namen der Rohstoffbranche sind in Silver X investiert und mehrere Kennzahlen sprechen für gutes Kurspotential.
  • Fortuna Silver Mines Inc.
    Fortuna ist ein mittelgroßer Produzent von Gold, Silber und Basismetallen. Die San Jose Mine in Mexiko ist seit 2011 die Cash-Cow des Unternehmens. Caylloma in Peru produziert ca. 1 Mio. oz Silber plus Basismetalle und liefert jährlich Cashflow ab. Lindero in Argentinien ist eine Tagebaulagerstätte, deren Inbetriebnahme durch Covid verzögert wurde, jetzt läuft die Mine hervorragend. Durch die Übernahme von Roxgold kam Fortuna in den Besitz der Yaramoko Mine in Burkina Faso und des Seguela Projekts in der Elfenbeinküste. Während Yaramoko recht hohe Kosten aufweist, soll Seguela ab ca. Mitte 2023 Gold zu sehr günstigen Kosten liefern.
  • EMX Royalty Corp.
    EMX setzt weiter sein Geschäftsmodell fort und arbeitet daran, mehr Assets mit laufendem Cashflow zu erwerben. Die mit Hilfe von Sprott neu erworbene Caserones Royalty an einer Kupfermine in Chile wird potentiell über Jahrzehnte zahlen, auch aus dem neu erworbenen Royalty Portfolio von SSR Mining fließen schon Zahlungen. Die Gediktepe Royalty in der Türkei soll in den nächsten 4-6 Monaten mit den Zahlungen beginnen. Das Balya Projekt entwickelt sich ebenfalls gut und zeigt hervorragende Bohrergebnisse, wenngleich man sich eine frühere Produktion erhofft hatte. Die Royalty am serbischen Timok
  • Newrange Gold Corp.
    Der Erwerb der Argosy Mine wurde im November abgeschlossen und jetzt plant Newrange Gold die Exploration der ehemaligen Hochgrad-Mine. Die Mine wurde 1952 und bei einem Goldpreis von 35 $ geschlossen, das Erz bisher nur bis 270 m Tiefe abgebaut, aber diese Lagerstätten können sehr tief reichen. Infrastrukturentwicklung durch First Mining Gold erleichtert den den Zugang. Das nahegelegene Birch Lake Projekt bietet "Blue Sky" Potential durch eine möglicherweise mit Gold mineralisierte Eisenformation. Auch Pamlico sieht weiter aussichtsreich aus. Am 11. Januar meldete das Unternehmen Proben mit bis zu 47,34 g/t Gold aus dem Central Mine Gebiet. 2022 wird ein arbeitsames Jahr für Newrange Gold. Die Bohrarbeiten im Red Lake Gebiet im Umfang von ca. 4.000 m sollen noch im Februar bei North Birch beginnen und dann bei der Argosy Mine fortgesetzt werden.

    Deutsche Untertitel stehen im Yt-Player zur Verfügung!
  • Fabled Silver Gold Corp.
    Am Mittwoch stieg die Aktie von Fabled Silver Gold Corp. um 65 Prozent, zurückzuführen auf einen hochgradigen Treffer in Bohrloch SM20-50, 21,90 Meter mit 349,21 g/t Silberäquivalent, darin ein Bonanza-Teil mit 86,10 g/t Gold über 1,30. CEO Peter Hawley interpretiert dieses Ergebnis und welche Auswirkungen es auf die aktuellen Planungen des Unternehmens hat. Peter Hawley, BSc, PGeo, Präsident & CEO, ist Mitgründer von Fabled Copper Corp., jetzt Fabled Silver Gold Corp,
  • Fabled Copper Corp.
    Fabled Copper hat 2021 erste Explorationsarbeiten auf dem Neil-Block des Muskwa Projekts durchgeführt und kann schon auf sehr hochgradige Ergebnisse verweisen. Ein Höhepunkte waren 14,3% Kupfer über 4,6 m! Die Arbeiten werden dieses Jahr fortgesetzt, wobei modernste Technologie und auch ein Bohrgerät zum Einsatz kommen werden. Bis Anfang der 70er Jahre wurden dort schon Lagerstätten abgebaut bzw. entwickelt und zeigen großes Potential für eine sehr wirtschaftliche und umweltfreundliche Kupferproduktion auf.
  • Fabled Silver Gold Corp.
    Das Jahr 2021 war sehr ereignisreich für Fabled Silver Gold Corp. Das Unternehmen bohrte über 14.000 m und konnte hochgradige Ergebnisse erreichen und ein neues Gold-Domänen-System entdecken. Das Potential wird sich noch zeigen, auch mit dem für 2022 geplanten Bohrprogramm. Für 2022 stehen Explorations- und Definitionsbohrungen auf dem Plan und man schaut sich auch nach weiteren Möglichkeiten um. Fabled Copper ist jetzt auch an der Börse und will auf den hochgradigen Kupfergehalten der Vergangenheit aufbauen.
  • Starcore International Mines Ltd.
    Starcore konnte in Nevada das Toiyabe Projekt an IM Exploration verkaufen. Damit kann man alle Ressourcen für El Creston und die San Martin Mine einsetzen und profitiert von möglichen Erfolgen bei Toiyabe. Die Claims von El Creston wurden um ca. 3.000 ha erweitert und decken weitere Goldadern ab, die noch nie gebohrt wurden. Alleine die Molybdän-Lagerstätte von El Creston ist laut Robert Eadie 30-60 Millionen Dollar wert.
  • Newrange Gold Corp.
    Robert Archer, CEO von Newrange Gold, unterhält sich mit Jan Kneist. Die Merritt Zone von Newrange´s Flaggschiff-Projekt liefert weiter top Ergebnisse und wird erweitert. Im Norden von Pamlico wurde eine neue Entdeckung gemacht und ein großes IP-Ziel wartet auf erste Diamantbohrungen. Auch im Südosten des Projekts wurde eine große Anomalie entdeckt, die gebohrt werden soll. North Birch will man ebenfalls erstmals bohren. Finanziell steht Newrange blendend da.
  • EMX Royalty Corp.
    David Cole, Präsident & CEO von EMX Royalty Corp., unterhält sich mit Jan Kneist. Der Goldpreisanstieg war absehbar, verändert das Geschäft teilweise und sorgt für viele Geschäftsmöglichkeiten. EMX hat im letzten halben Jahr hervorragende Verträge ausgehandelt. Ensero bietet die Möglichkeit, vom wachsenden Umweltbewußtsein zu profitieren und sich neue Explorations-Chancen zu erschließen. Das Revelo Portfolio bietet einen Einstieg in Chile und das Antelope Projekt zeigt mustergültig das Geschäftsmodell von EMX. Rawhide entwickelt sich zur Cash-Cow und mit dem Portfolio in Ontario und Quebec wird wieder vielversprechendes Neuland beschritten. Die Aussichten stehen günstig und der Cashflow rollt an.



Copyright © Minenportal.de 2006-2022 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.