• Sonntag, 29 Januar 2023
  • 00:09 Uhr Frankfurt
  • 23:09 Uhr London
  • 18:09 Uhr New York
  • 18:09 Uhr Toronto
  • 15:09 Uhr Vancouver
  • 10:09 Uhr Sydney

Asante Gold steigert monatliche Goldproduktion um durchschnittlich 20,7% und veröffentlicht aktuelles Update

19.01.2023  |  IRW-Press
Vancouver, 19. Januar 2023 - Asante Gold Corp. (CSE: ASE | GSE: ASG | FRANKFURT: 1A9 | U.S.OTC: ASGOF) (Asante oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass in der Goldmine Bibiani (Bibiani) und in der Goldmine Chirano (Chirano) in Ghana in den Monaten November und Dezember 2022 eine Steigerung der monatlichen Goldproduktion um durchschnittlich 20,7 % gegenüber den beiden Vormonaten erzielt werden konnte.


Highlights

- Weiterhin keine verletzungsbedingten Ausfallzeiten

- Konsolidierte vorläufige Goldproduktion von 23.760 bzw. 24.180 Unzen für November und Dezember

- Nach Entrichtung der letzten aufgeschobenen Zahlung in Höhe von 30 Millionen USD erfolgte die offizielle Übernahme von Bibiani (siehe Pressemitteilung vom 28. November 2022)

- Abschluss der ersten und zweiten Tranche der Zahlungen im Rahmen des Goldtermingeschäfts im Oktober 2022 und Januar 2023 in Höhe von rund 54 Mio. USD durch die Lieferung von 16.249,60 bzw. 14.113,51 Unzen Gold (siehe Pressemitteilungen vom 20. Oktober 2022 und 16. Januar 2023)

- Von den bereits angekündigten möglichen Synergieeffekten zwischen Chirano und Bibiani (ca. 15 km voneinander entfernt) in Höhe von rund 5,5 bis 7 Mio. Dollar jährlich wurden bereits Kostensenkungen in Höhe von mehr als 1,5 Mio. Dollar erzielt

- Die Exploration bei Bibiani und Chirano wird fortgesetzt mit dem Ziel, die Lebensdauer der Minen zu verlängern

- In den bergbaunahen Explorationsprogrammen bei South Russel und Aboduabo wurden beachtliche Erfolge erzielt

- Der Geschäftsoptimierungsplan für Chirano ist bereits weit fortgeschritten und zielt auf eine Produktionssteigerung um 30 % und eine Senkung der nachhaltigen Gesamtkosten (AISC) um 10 % bis zum Kalenderjahr 2024 ab

- Der Ausbau von Bibiani verläuft planmäßig; die Verarbeitungsmenge von 230.000 Tonnen Erz jeweils im November und Dezember entspricht einem Plus von rund 18 % über dem Plansoll

- Chirano erreicht mit rund 285.000 Tonnen verarbeitetem Erz im Dezember - das ist ein Anstieg um 7,5 % gegenüber 265.000 Tonnen im November - derzeit das angestrebte Produktionsziel

- Für Bibiani und Chirano wird im Jahr 2023 eine gemeinsame Produktionsmenge von rund 400.000 Unzen Gold prognostiziert

Asante berichtet hier auch über andere betriebliche Updates zu Bibiani und Chirano. Wenn nicht anders angegeben, wird hier als Währung der kanadische Dollar verwendet. Es gibt keine vergleichbaren Ergebnisse für das Vorjahr, da die Goldproduktion bei Bibiani im Juli 2022 begann und die Übernahme von Chirano am 10. August 2022 stattfand. Asantes Geschäftsjahr endet am 31. Januar 2023.

President und CEO Dave Anthony erklärt: In den vergangenen 12 Monaten hat sich Asante von einem Explorationsunternehmen in der Frühphase zu einem mittelgroßen Goldproduzenten entwickelt. Angesichts der enormen Produktionssteigerungen im November und Dezember stehen die Chancen gut, dass wir unser Förderziel von 400.000 Unzen in den Minen Bibiani und Chirano für das am 31. Januar 2024 endende Geschäftsjahr auch erreichen werden. In den vergangenen fünf Monaten haben wir Zahlungen in Höhe von insgesamt 83,6 Millionen USD geleistet, um die Transaktion zur Übernahme von Bibiani abzuschließen und unseren Verpflichtungen aus dem Goldtermingeschäft nachzukommen. Mit Blick auf die Zukunft profitieren wir weiterhin von den Vorteilen, die sich aus dem Besitz dieser beiden nahegelegenen, aktiven Minenbetriebe ergeben, zu denen auch ein Konzessionspaket auf Distriktebene mit erheblichem Explorationspotenzial gehört. Die Wertschöpfungsinitiativen werden in all unseren Geschäftsbereichen fortgesetzt, um Asante zu einem der führenden Bergbauunternehmen in Afrika zu machen.


Steigerung der Goldproduktion

Im November und Dezember belief sich die Goldproduktion bei Bibiani und Chirano insgesamt auf 47.954 Unzen, was einem Monatsdurchschnitt von 23.977 Unzen entspricht - das ist ein Plus von 20,7 % gegenüber der Produktionsmenge von 39.731 Unzen bzw. dem Monatsdurchschnitt von 19.866 Unzen im September und Oktober.

Die durchschnittliche monatliche Goldproduktion lag in den Monaten November und Dezember um 34,4 % über dem Monatsdurchschnitt von 17.834 Unzen Gold zwischen August und Oktober 2022 (Asantes drittes Geschäftsquartal).

Asante rechnet damit, die Produktionsergebnisse für den Zeitraum November 2022 - Januar 2023 sowie das gesamte vierte Geschäftsquartal im März 2023 veröffentlichen zu können. Die monatlichen Zahlenwerte für den Zeitraum von September bis Dezember sind im nachstehenden Balkendiagramm dargestellt.

https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2023/68920/Asante_011923_DEPRcom.001.png


Bibiani

Die Förder- und Verarbeitungseinrichtungen bei Bibiani sind rund um die Uhr in Betrieb. Im November und Dezember wurden jeweils rund 230.000 Tonnen Erz verarbeitet, damit liegen wir 18 % über dem Ausbauzeitplan. Asante plant, den Durchsatz bis Ende März 2023 auf 250.000 Tonnen Erz monatlich zu steigern. Im Dezember betrug die vorläufige Goldproduktion 12.171 Unzen, wobei beim verarbeiteten Erz mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 1,70 g/t eine Ausbeute von 86,3 % erzielt wurde. Wir weisen darauf hin, dass im Zuge der weiteren Erschließung der Mine bis ins dritte Quartal 2023 ein Beschickungsmaterial mit einem Erzgehalt von rund 3 g/t geplant ist.

Im Dezember wurde eine eigene Stromversorgungsleitung fertiggestellt, die einen Verarbeitungsbetrieb mit weniger Stromunterbrechungen ermöglichen soll. Damit sollen in Zukunft Initiativen zur Verbesserung der Betriebsergebnisse unterstützt werden.

Die Minenplanung und die Abstimmung zwischen Mine und Verarbeitungsanlage im Bereich des Satellitentagebaubetriebs Walsh und der Hauptgrube verlaufen nach wie vor planmäßig. Die im Herbst 2022 eingeleitete Studie zum Förderprogramm unter Tage verläuft ebenfalls wie geplant und wird voraussichtlich im Juni 2023 abgeschlossen sein. Mit diesem Programm werden die Maßnahmen definiert, die erforderlich sind, um ab dem Jahr 2024 Erzmaterial aus den Bereichen unterhalb der Zonen Strauss, Walsh, Elizabeth Hill, Big Mug und der Hauptgrube zu fördern.

Der Tagebaubetrieb Walsh übertrifft weiterhin die ursprünglich geplante Goldproduktion. Die Explorationserfolge in diesem Gebiet haben dazu geführt, dass die geplante Produktionsmenge aus dem Tagebaubetrieb Walsh von 20.000 Unzen auf über 100.000 Unzen gestiegen ist; weitere Explorationsarbeiten sind im Gange.

Das Explorationsprogramm im unmittelbaren Umfeld der Mine wird fortgesetzt. Derzeit arbeitet das Unternehmen daran, die Lebensdauer des Tagebaubetriebs Bibiani von derzeit 8,3 Jahren entsprechend zu verlängern. Die Explorationsaktivitäten konzentrieren sich nach wie vor auf vier Zielzonen: Aheman, Elizabeth, Grasshopper und South Russel. Die im Kalenderjahr 2022 absolvierten Bohrungen überstiegen ein Volumen von insgesamt 24.000 Bohrmeter und lagen damit leicht über dem Plan, der 23.900 Bohrmeter vorsah. Das Unternehmen plant, sein Explorations- bzw. Erschließungsprogramm im unmittelbaren Umfeld der Mine in den Kalenderjahren 2023 und 2024 mit geplanten Bohrungen über 30.000 Metern jährlich fortzusetzen.

Die erweiterte Exploration in der Zielzone South Russel wurde fortgesetzt (siehe auch die Pressemitteilung des Unternehmens vom 17. Januar 2023). Die Goldmineralisierung bei South Russel wurde mittlerweile auf einer Streichlänge von 500 Metern bestätigt. Anhand der jüngsten Bohrabschnitte wurde eine hochgradige Mineralisierung von der Oberfläche ausgehend nachgewiesen, die in puncto Mächtigkeit und Erzgehalt mit früheren Durchschneidungen übereinstimmt. Das Goldmineralisierungssystem ist entlang des Streichens und in der Tiefe nach wie vor offen.

Nach den jüngsten Bohrergebnissen aus dem Explorations- und Minenerschließungsprogramm im Bereich des Satellitentagebaubetriebs Grasshopper geht das Unternehmen davon aus, dass die Satellitengrube Grasshopper im zweiten Quartal 2023 in Betrieb gehen kann und bis zum ersten Quartal 2024 zusätzliches Erz für die Beschickung der Verarbeitungsanlage liefern wird.

Das Unternehmen plant die Einreichung eines aktualisierten NI 43-101-konformen Fachberichts für Bibiani, um die Ergebnisse des Explorationsprogramms 2022 im dritten Quartal 2023 einzubinden. In diesem Bericht werden auch die Explorationsergebnisse und die Förderung berücksichtigt.


Chirano

Alle Förder- und Verarbeitungseinrichtungen bei Chirano sind 24 Stunden pro Tag in Betrieb. Im Dezember wurden planmäßig rund 285.000 Tonnen Erz verarbeitet. Im Dezember betrug die vorläufige Goldproduktion 12.011 Unzen, wobei beim verarbeiteten Erz mit einem durchschnittlichen Goldgehalt von 1,46 g/t eine Ausbeute von 89 % erzielt wurde.

Das Unternehmen ist mit der kontinuierlichen Umsetzung seines Geschäftsoptimierungsplans für Chirano beschäftigt, der eine Steigerung der Goldausbeute auf über 91 %, eine Erhöhung der Goldproduktion um 30 % und eine Senkung der AISC-Kosten um 10 % für das Kalenderjahr 2024 vorsieht.


Es folgt eine Beschreibung der geplanten Initiativen:

- Die Modernisierung des Kieselbrechers und der Zerkleinerungsanlage schreitet wie geplant voran und soll den Durchsatz bis Ende 2023 auf 330.000 Tonnen pro Monat (4 Millionen Tonnen pro Jahr) erhöhen.

- Durch die Zufuhr von flüssigem Sauerstoff zum Carbon-in-Leach-Verfahren wurde zwischen August 2022 und heute eine Verbesserung der Goldausbeute um 3 % erreicht. Eine Sauerstoffanlage sowie ein Aachen-Reaktor zur Optimierung der Goldausbeute sollen im dritten Quartal 2023 installiert und in Betrieb genommen werden.

- Die Installation der Gravitationsanlage verläuft weiterhin planmäßig und soll im zweiten Quartal 2023 abgeschlossen sein.

- Die Erschließung der Tagebaumine Mamnao sowie der untertägigen Minen Obra und Tano mit ihren mächtigen Erzkörpern wird forciert, um kostengünstigere Ressourcen für die Verarbeitung bereitzustellen.

- Asante plant, in den nächsten drei Jahren mindestens 6 Millionen Dollar jährlich in die Exploration im Umfeld der Mine und in der Region zu investieren. Ziel ist hier die Verlängerung der Lebensdauer der Mine Chirano von derzeit fünf Jahren.

- Die erweiterte Exploration in der Zielzone Aboduabo wurde fortgesetzt (siehe auch die Pressemitteilung des Unternehmens vom 17. Januar 2023).


Betriebliche Zusammenlegung von Chirano und Bibiani - Synergieinitiativen

Detaillierte Studien zur Nutzung potenzieller Synergien zwischen den Minen Bibiani und Chirano sind in Bearbeitung. Eine der wichtigsten Initiativen ist die Errichtung einer Zufahrtsstraße zur direkten Verbindung der rund 15 km voneinander entfernten Verarbeitungsanlagen. Diese Straße dient der Unterstützung von Aktivitäten im Rahmen der gemeinsamen Leistungserbringung und soll in weiterer Folge zu einer Förderstraße ausgebaut werden, damit das Erz dort aufbereitet werden kann, wo dies am geeignetsten erscheint.

Wie bereits zuvor bekannt gegeben, wurden die Möglichkeiten zur Kostensenkung und zur Verbesserung unserer betrieblichen Abläufe auf Einsparungen von bis zu 5,5 bis 7 Millionen USD jährlich geschätzt.

Asante hat ein Synergy Project Management Team zusammengestellt, um Möglichkeiten zur gemeinsamen Nutzung der Infrastruktur und zur Senkung der Betriebskosten zu schaffen. Mit der Umsetzung von Maßnahmen zur Nutzung dieser Möglichkeiten wurde bereits begonnen; dazu zählt auch die koordinierte Lieferung der wichtigsten Verbrauchsmaterialien an den Bergbaubetrieb, wo Gemeinsamkeiten gegeben sind. Bis dato wurden Kostensenkungen in Höhe von mehr als 1,5 Millionen Dollar jährlich erzielt.


Erklärung der qualifizierten Person

Die in dieser Pressemitteilung enthaltenen wissenschaftlichen und technischen Informationen wurden von Dave Anthony, P.Eng, Mining and Mineral Processing, President und CEO von Asante, einer qualifizierten Person gemäß NI 43-101, geprüft und genehmigt.


Über Asante Gold Corp.

Asante ist ein Goldexplorations-, Erschließungs- und Produktionsunternehmen mit einem hochwertigen Portfolio von Projekten und Minen in Ghana. Asante betreibt derzeit die Goldminen Bibiani und Chirano mit einer prognostizierten Gesamtproduktion von etwa 400.000 Unzen Gold im Jahr 2023. Das Unternehmen setzt detaillierte Planungsstudien bei seinem Goldprojekt Kubi fort, um eine frühe Produktion zu ermöglichen. Alle Minen und Projekte liegen auf den ertragreichen Goldgürteln Bibiani und Ashanti. Asante verfügt über ein erfahrenes und kompetentes Team von Minensuchern, -errichtern und -betreibern, die über umfangreiche Erfahrung in Ghana verfügen. Asante ist an der Canadian Securities Exchange, der Börse in Ghana und an der Börse Frankfurt notiert. Asante ist außerdem in seinen Projekten Keyhole, Fahiakoba und Betenase um Neuentdeckungen bemüht; sämtliche dieser Projekte befinden sich angrenzend an wichtige Goldminen in der Nähe des Zentrums des Goldenen Dreiecks von Ghana oder in deren Streichrichtung. Weitere Informationen sind über unsere Unternehmenswebsite abrufbar unter: www.asantegold.com.


Über die Goldmine Bibiani

Bibiani ist eine historisch bedeutsame Goldmine, die sich in der Western North Region von Ghana befindet, mit einer früheren Goldproduktion von mehr als 4 Millionen Unzen. Die vorhandene Bergbau- und Verarbeitungsinfrastruktur vor Ort besteht aus einer neu renovierten Verarbeitungsanlage mit einer Kapazität von 3 Millionen Tonnen pro Jahr und der bestehenden Bergbauinfrastruktur. Der Abbau begann Ende Februar; die erste Goldgewinnung wurde am 7. Juli 2022 angekündigt. Die kommerzielle Produktion wurde am 10. November 2022 angekündigt.

Weitere Informationen zu den Mineralressourcen- und Mineralreservenschätzungen für die Goldmine Bibiani finden Sie in den Pressemitteilungen von Asante vom 18. Juli 2022 und 1. September 2022 sowie im technischen Bericht der am 1. September 2022 auf dem SEDAR-Profil von Asante (www.sedar.com) veröffentlicht wurde.


Über die Goldmine Chirano

Chirano ist ein aktiver Tagebau- und Untertagebaubetrieb in der Western Region in Ghana, der sich unmittelbar südlich der unternehmenseigenen Goldmine Bibiani befindet. Redback erwarb Chirano im Jahr 1998 und startete ein modernes Explorationsprogramm, das im Oktober 2005 zur Aufnahme der Produktion führte. Die Mine umfasst die im Tagebau betriebenen Gruben Akwaaba, Suraw, Akoti South, Akoti North, Akoti Extended, Paboase, Tano, Obra South, Obra, Sariehu und Mamnao sowie die Untertagebaubetriebe Akwaaba and Paboase. Die im Jahr 2021 erzielte Produktionsmenge (100 %-Basis) lag bei 154.668 Unzen Goldäquivalent (Quelle: Kinross Gold Corp.).



Nähere Informationen erhalten Sie über:

Asante Gold Corp.
Dave Anthony, President und CEO
+233 55 879 3309 (Ghana) oder +1 647 382 4215 (Kanada)
dave@asantegold.com

Frederick Attakumah, Executive Vice President
frederick@asantegold.com



Warnhinweis zu zukunftsgerichteten Aussagen: Diese Pressemitteilung enthält zukunftsgerichtete Aussagen. Zukunftsgerichtete Aussagen sind mit Risiken, Ungewissheiten und anderen Faktoren verbunden, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse, Leistungen, Aussichten und Möglichkeiten erheblich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum AUS$ruck gebrachten oder implizierten Ergebnissen abweichen, einschließlich der Ressourcen, Reserven, Explorationsarbeiten, Entwicklungsprogramme und Verlängerungen der Minenlebensdauer sowie potenzieller Synergien zwischen Chirano und Bibiani. Zu den Faktoren, die dazu führen könnten, dass die tatsächlichen Ergebnisse wesentlich von diesen zukunftsgerichteten Aussagen abweichen, zählen unter anderem Schwankungen in Bezug auf die Art, Qualität und Quantität von Mineralvorkommen, die möglicherweise gefunden werden, die Unfähigkeit des Unternehmens, die für seine geplanten Aktivitäten erforderlichen Genehmigungen, Zustimmungen oder Zulassungen zu erhalten, sowie die Unfähigkeit des Unternehmens, das erforderliche Kapital aufzubringen oder seine Geschäftsstrategien vollständig umsetzen zu können sowie der Goldpreis. Der Leser wird auf die öffentlichen Offenlegungsunterlagen des Unternehmens verwiesen, die auf SEDAR (www.sedar.com) verfügbar sind. Obwohl das Unternehmen der Ansicht ist, dass die Annahmen und Faktoren, die bei der Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen verwendet wurden, angemessen sind, sollte man sich nicht auf diese Aussagen verlassen, da sie nur zum Datum dieser Pressemitteilung gelten und keine Garantie dafür gegeben werden kann, dass diese Ereignisse in den angegebenen Zeiträumen oder überhaupt eintreten werden. Sofern nicht durch Wertpapiergesetze und die Richtlinien der Wertpapierbörsen, an denen das Unternehmen notiert ist, vorgeschrieben, lehnt das Unternehmen jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse oder aus anderen Gründen.

LEI-Nummer: 529900F9PV1G9S5YD446

Weder IIROC noch eine Börse oder andere Wertpapierregulierungsbehörde übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert, Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au oder auf der Firmenwebsite!

Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Mineninfo
Asante Gold Corp.
Bergbau
A1JUY6
CA04341X1078

Copyright © Minenportal.de 2006-2023 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.