• Montag, 27 Mai 2024
  • 03:14 Uhr Frankfurt
  • 02:14 Uhr London
  • 21:14 Uhr New York
  • 21:14 Uhr Toronto
  • 18:14 Uhr Vancouver
  • 11:14 Uhr Sydney

Gold Fields mit Schwung beim zweiten Anlauf

17.05.2023  |  Christian Kämmerer
Das südafrikanische Minenunternehmen Gold Fields Ltd. benötigte etwas mehr Anlauf und Schwung, um die damals - zur vergangenen Analyse vom 10. Januar - prognostizierten Kursniveaus im Bereich von 14,14 USD und höher zu erreichen. Faktisch tauchten die Notierungen nochmals temporär in den einstelligen Kursbereich ab, bevor es hinauf zu früheren Kursen ging. Betrachten wir im Nachgang die aktuelle Lage.

Open in new window
Quelle Chart: stock3


Fazit:

Gegenwärtig läuft, wie beim Goldpreis selbst, eine Konsolidierung auf hohem Niveau. Abzuwarten bleibt daher, inwiefern sich diese ausdehnt oder einem baldigen Ende nährt. Anand der Aktie sollte sich idealerweise oberhalb von 15,10 USD eine Stabilisierung einstellen, sodass in zeitnaher Folge ein erneuter Anstieg in Richtung der Marke von 18,00 USD starten kann.

Oberhalb dessen wäre im weiteren Verlauf die runde Zielmarke von 20,00 USD je Anteilsschein zu benennen. Das Comeback der Bullen in diesem Fall zweifelsfrei besiegelt und neuen Höchstständen der Weg geebnet.

Demgegenüber müsste man sich unterhalb von 15,00 USD auf eine größere Gegenbewegung einstellen. Diese sich ausdehnende Abwärtsbewegung sollte die gestaffelten Marken von 14,14 USD und darunter das Level bei 13,15 USD in Aussicht stellen. Bei Korrekturumständen müsste man sogar mit einem Rücklauf bis zur Marke von 12,00 USD kalkulieren. Wobei knapp darunter die entscheidenden Marken zur Stabilisierung bei 11,80 bzw. 11,58 USD zu finden wären. Dort erscheint aus heutiger Sicht das Ende der sich in diesem Fall stark ausgedehnten Korrektur denkbar.

Open in new window
Quelle Chart: stock3


Long Szenario:

Die laufende Konsolidierung könnte schon bald ihr Ende gefunden haben. Speziell oberhalb von 15,10 USD behalten die Bullen unmittelbar das Zepter im Huf, sodass in zeitlicher Nähe ein Wiedererstarken in Richtung von 18,00 USD erfolgen sollte. Oberhalb dessen sollte man sich dann auf mittelfristige Kurse im Bereich um 20,00 USD einstellen.


Short Szenario:

Die naheliegende Unterstützung von 15,10 USD sollte alsbald einen Test erfahren. Kippen die Notierungen jedoch auch darunter, erscheinen weitere Verluste kaum vermeidbar. In der Konsequenz müsste man Verluste bis zu den Niveaus von 14,14 USD und darunter bei 13,15 USD einkalkulieren.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbrokers.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Mineninfo
Gold Fields Ltd.
Bergbau
856777
ZAE000018123

Copyright © Minenportal.de 2006-2024 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.