• Samstag, 06 Juni 2020
  • 19:00 Uhr Frankfurt
  • 18:00 Uhr London
  • 13:00 Uhr New York
  • 13:00 Uhr Toronto
  • 10:00 Uhr Vancouver
  • 03:00 Uhr Sydney

Pan American Silver Corp. - ist das Schlimmste überstanden?

31.03.2020  |  Christian Kämmerer
Die kanadische Silbermine Pan American Silver verlor während der vergangenen zwei Monate rund 60% an Wert in der Spitze. Wie man anhand des direkt nachfolgenden Langfristcharts allerdings erkennt, erfolgte eine nicht minder ebenso rasante Erholungsbewegung. Somit stellt sich gewiss der eine oder andere Marktteilnehmer derzeit die Frage: "Ob im Rahmen der erfolgten Abgaben das Schlimmste bereits überstanden ist?". Wollen wir daher im Nachgang auf die Charts blicken.

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Open in new window
Quelle Charts: StockCharts.com


Fazit:

Aufgrund der jüngsten Erholungsimpulse erfuhr auch die Aktie einen Zuspruch und konnte vom Tief bei 10,61 USD beinahe um 70% bis zum Reaktionshoch vom 26. März bei 17,95 USD ansteigen. Derzeit läuft eine weitere Konsolidierung daraufhin und die eingangs formulierte Frage bleibt: "War es das schon?".

Grundsätzlich sollte uns hier der weitere Kursverlauf eine Antwort liefern. Denn sollte die Aktie erneut unter das Unterstützungslevel bei 14,00 USD fallen, besteht das Risiko einer weiteren Abschwächung in Richtung von 13,00 bzw. 12,00 USD. Wobei hier zugleich erwähnt gehört, dass das März-Tief bei 10,61 USD auch noch nicht das Tief der Tiefs gewesen sein muss. Denn die eigentliche Unterstützung der vergangenen Jahre befindet sich rund um das Level bei 10,25 USD.

Daher kann es durchaus temporär zu einem neuen Tief im einstelligen Kursbereich kommen. Dort wird es dann äußerst interessant, denn sollte es dazu kommen, würden sehr wahrscheinlich alle schwachen Hände abgeschüttelt und die Grundlage für einen wirklichen Anstieg geschaffen.

Ob es soweit kommt, wissen wir natürlich nicht und dennoch gilt es gerade zu Zeiten wie diesen die buchstäbliche Ruhe zu bewahren. Denn andererseits kann es bei einer Stabilisierung oberhalb von 14,00 USD durchaus auch schon bereits jetzt interessant werden. Denn gelingt dies und folgt zeitnah ein Anstieg über 17,95 USD, wären direkte Anschlusskäufe möglich und jeder, der die bisherigen Tiefs zum Einstieg nutzte wird sich freuen.

Nebenbei bemerkt kann man auch sehr gut mit Teileinstiegen an den Märkten agieren. Faktisch wäre oberhalb von 18,00 USD eine weitere Erholung bis zum darüberliegenden Widerstandsbereich von 21,00 bis 21,50 USD zu erwarten. Für mehr fehlt gegenwärtig buchstäblich die Phantasie und doch kann an den Finanzmärkten absolut nichts ausgeschlossen werden!

Open in new window
Quelle Charts: Tradesignal Web Edition


Long Szenario:

Sollte die Aktie tatsächlich bereits ihr finales Tief bei 10,61 USD gesehen haben, könnte sich bei einer Stabilisierung über 14,00 USD durchaus der nächste Aufwärtsschub eröffnen. Insbesondere über 17,95 USD könnte es dann sogar recht schnell weiter hinauf in Richtung des Widerstandsbereichs von 21,00 bis 21,50 USD gehen.


Short Szenario:

Es gilt auf die bereits einmal unterschrittene Unterstützungsmarke bei 14,00 USD zu achten. Sollte es nämlich erneut dazu kommen, könnte sich recht schnell eine weitere Impulswelle gen Süden bis 13,00 bzw. 12,00 USD entwickeln. Im weiteren Verlauf ist dann ein anschließender Test bzw. sogar eine Unterschreitung des März-Tiefs bei 10,61 USD denkbar.


© Christian Kämmerer
Head of German Speaking Markets
www.jfdbank.com



Offenlegung gemäß § 34b WpHG wegen möglicher Interessenkonflikte: Der Autor ist in den besprochenen Wertpapieren bzw. Basiswerten derzeit nicht investiert.
Bewerten 
A A A
PDF Versenden Drucken

Für den Inhalt des Beitrages ist allein der Autor verantwortlich bzw. die aufgeführte Quelle. Bild- oder Filmrechte liegen beim Autor/Quelle bzw. bei der vom ihm benannten Quelle. Bei Übersetzungen können Fehler nicht ausgeschlossen werden. Der vertretene Standpunkt eines Autors spiegelt generell nicht die Meinung des Webseiten-Betreibers wieder. Mittels der Veröffentlichung will dieser lediglich ein pluralistisches Meinungsbild darstellen. Direkte oder indirekte Aussagen in einem Beitrag stellen keinerlei Aufforderung zum Kauf-/Verkauf von Wertpapieren dar. Wir wehren uns gegen jede Form von Hass, Diskriminierung und Verletzung der Menschenwürde. Beachten Sie bitte auch unsere AGB/Disclaimer!



Mineninfo
Pan American Silver Corp.
Bergbau
876617
CA6979001089

Copyright © Minenportal.de 2006-2020 | MinenPortal.de ist eine Marke von GoldSeiten.de und Mitglied der GoldSeiten Mediengruppe
Alle Angaben ohne Gewähr! Es wird keinerlei Haftung für die Richtigkeit der Angaben und der Kurse übernommen!
Informationen zur Zeitverzögerung der Kursdaten und Börsenbedingungen. Kursdaten: Data Supplied by BSB-Software.